Termine

 

.

letztes Update: 19.11.2017

Erfolge 2011

26.11. Nikolausturnier

Am 26.11.2011 fand in Huckarde das Nikolausturnier des 1. JJJC Dortmund statt. Auch der JC Dortmund-West war mit vier Kämpfern vertreten. Für Noel Ide, Maximilian Thatje und Justin Schröder war es das erste Judo Turnier. Alle drei zeigten viel Engagement. Überzeugt hat vorallem der Übergang vom Stand in den Boden. So entschieden sie die meisten Kämpfe nach einer Wurftechnik mit einem anschließenden Haltegriff für sich.
Der vierte Starter war David Slusarski. David stand schon öfter auf der Matte und trat dem entsprechend sicherer auf. Er sicherte sich seine Siege hauptsächlich mit seiner Spezialtechnik O-soto-gari (Große Außensichel). Anschließend wurden die Kämpfer für ihren Einsatz vom Nikolaus belohnt. Es war also für alle eine freudige und erfolgreiche Veranstaltung.
(Thomas Vogelgesang)

1.10. Westdeutsche Meisterschaft

Am Samstag dem 01.10.2011 fand die Westdeutsche Einzelmeisterschaft der Männer und Frauen in Bochum statt. Für den Judo-Club Dortmund West gingen dort Lisa Semmler (-63kg) und Thomas Vogelgesang in der Gewichtsklasse -60kg an den Start.
Lisa hatte sich als Bezirksmeisterin für die Westdeutsche qualifiziert und startet sehr gut in das Turnier. Sie konnte den ersten Kampf nach ca. 30 Sekunden mit einer Würgetechnik für sich entscheiden. Im zweiten Kampf verlor sie unglücklich und landete in der Trostrunde. Lisa konnte sich bis zum entscheidenden Kampf um Platz drei vorkämpfen. Hier stand sie dann Hanna Schorlemmer (Sport Union Witten Annen) gegenüber. Geschwächt durch eine Erkältung und den vielen Kämpfen in der Hoffnungsrunde konnte sie hier leider nicht mehr richtig mithalten und musste sich geschlagen geben. Ein sehr guter 5. Platz.
In seinem ersten Kampf stand Thomas Dan Ulmenau (Beuler JC) gegenüber. Trotz einer guten Leistung fiel Thomas vorzeitig und verlor damit diesen Kampf. In der Trostrunde musste er nun gegen Jan Dörband (Mönchengladbach) antreten. Hier zeigte Thomas seine gewohnte Stärke und konnte durch einen Seoi-nage (Schulterwurf) den Kampf vorzeitig für sich entscheiden. Im Einzug ins kleine Finale war Niklas Luckai (Holzwickede) Thomas Gegner. Auch hier dominierte er über lange Strecken den Kampf. Eine Unachtsamkeit von Thomas nutze Niklas jedoch geschickt aus, warf Thomas O-soto-gari (Fußwurf) und gewann somit den Kampf. Damit belegt Thomas einen guten 7. Platz.

16.7. Drei qualifizierte zur Westdeutschen

Am Samstag, den 16.7. fanden in Herzfeld (Lippetal) die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Senioren im Judo statt. Hier wurden die begehrten Startplätze zur Westdeutschen Meisterschaft vergeben.  Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang vom JC Dortmund West hatten sich vor zwei Wochen bei der Kreismeisterschaft in der Gewichtklasse -60kg qualifiziert. Leider scheiterten beide beim Einzug ins Finale und mussten jeweils um den dritten Platz kämpfen. Thomas konnte sich vorzeitig gegen Marcel Wirths (TUS Iserlohn) und Jan-Philipp gegen Christian Rotthoff (Judofreunde Siegen) durchsetzten. Damit stehen beide als drittplatzierte des Bezirks Arnsberg im Herbst auf der Westdeutschen Meisterschaft in Bochum auf der Judomatte.
Bei der einzigen weiblichen Starterin des JC Dortmund West: Lisa Semmler (-63 kg) verlief der Vormittag noch besser. Lisa konnte in ihrem Pool zwei von drei Kämpfen gewinnen und musste damit als zweitplatzierte um den Einzug ins Finale gegen die Siegerin des anderen Pools Madeleine Fornahl (PSV Bochum) antreten. Lisa konnte sich hier vorzeitig mit einer Würgetechnik durchsetzten und stand verdient im Finale. Gegen Hannah Schorlemmer (Sport Union Witten Annen) kam es zu einem ausgeglichen Kampf, den Lisa nach einer Wurftechnik mit einem anschließenden Kesa-gatame (Haltegriff) für sich entscheiden konnte: Bezirksmeisterin! Für alle drei heißt es nun gut über die Sommerferien zu kommen und sich dann auf die "Westdeutsche" vorzubereiten.

BEM Senioren 2011

2.7. Kreismeisterschaft der Männer

Am 2.7. fand die diesjährige Kreiseinzelmeisterschaft der Männer in Dortmund statt. Für alle Athleten, die sich für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren wollen, ist dies eine Pflichtveranstaltung. Jan-Philipp Bobeth (rechts) und Thomas Vogelgesang (links) vom JC Dortmund West starteten beide in der gleichen Gewichtklasse -60kg. Gegen den einzigen anderen Gegner Alexej Bogouslavsky (BSV Dortmund) konnten sich beide durchsetzen. Beim vereinsinternen Duell hatte dann Jan-Philipp die Nase vorn. Damit fahren beide am 16.7. zur Bezirksmeisterschaft. Da wird dann noch Lisa Semmler hinzustoßen. Die Frauen starten erst mit der Bezirksmeisterschaft; bei ihnen findet keine Kreismeisterschaft statt.  

Thomas Jan-Phillipp

29.5. Erfolge in Hamm und Bochum

Am Samstag den 28.05.2011 fand die diesjährige Westdeutsche Jahrgangsmeisterschaft der U18 in Bochum statt. Für den JC Dortmund West ging Thomas Vogelgesang in der Gewichtsklasse -60 kg an den Start. Thomas startete sehr gut ins Turnier. Seinen ersten Kampf gegen Till Schäfer (Oberhausen) konnte er schon nach 20 sek. durch einen Schulterwurf für sich entscheiden. Danach stand Thomas Nils Keller (Wülfrath) gegenüber. Thomas gelang es wieder den Kampf nach nur wenigen Sekunden für sich zu entscheiden. Im Kampf um den Einzug ins Finale musste Thomas dann gegen Nils Becker (Herford) kämpfen. Thomas gelang es dieses Mal jedoch nicht seine Stärken auszuspielen. Wegen einer Unachtsamkeit musste er sich dann nach 3 Minuten geschlagen geben. Auf Grund des komplizierten Poolsystems konnte er sich jetzt schon über einen guten dritten Platz freuen.
Ebenfalls an diesem Wochenende fanden in Hamm die 100. Hammer Turnfestspiele der männlichen U11 statt. Der Judo-Club Dortmund-West starte mit David Slusarski in das Turnier. In seiner Gewichtsklasse -27 kg konnte David nach einem verlorenem und einem stark gewonnenem Kampf den 2. Platz belegen. Trainier und Eltern waren sehr zufrieden mit ihrem Schützling und haben sich über einen diesen Erfolg sehr gefreut.

25.5. Gürtelprüfung

Prüfung 2011

Am 25.5. fand beim Judo-Club Dortmund West e.V. eine Gürtelprüfung statt. Justin-Lukas Schröder, Jacqueline Brill (Weiß-Gelb), Noel Ide (Gelb), David Slusarski, Kevin Hahn, Tim Köhler (Gelb-Orange), Ronja Klingenberg und Justus Mucha (Orange-Grün) bestanden unter den Augen des Prüfers Lars Blüggel (3.Dan) die Judoprüfung zum nächsthöheren Gürtel. Herzlichen Glückwunsch!

Justus wirft Ronja Tomoe-Nage.

Tomoe-Nage

27.3. Bezirksturnier in Bochum

BET 2011

Am Sonntag, den 27.3. fand in Bochum ein Bezirkseinladungsturnier statt. Auch vier Kämpfer des Judo-Club Dortmund West gingen dort sehr erfolgreich an den Start. Bei den Männern U20 standen Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang gemeinsam in der Gewichtsklasse bis 60kg auf der Matte. Thomas musste sich im ersten Kampf gegen Niklas Luckai (Holzwickede) knapp geschlagen geben, konnte sich dann aber in der Trostrunde einen guten dritten Platz sichern. Jan-Philipp kämpfte sich mit zwei schnellen Siegen gegen Sven Lukies (Castroper TV) und Christian Rotthoff (Lindenberg) ins Finale vor. Hier stand er jenem Niklas gegenüber, der vorher Thomas aus der Hauptrunde werfen konnte. Jan-Philipp ließ hier aber nichts anbrennen und gewann vorzeitig. Ein verdienter Turniersieg.
Bei den Frauen U17 konnte Sibel Turhan (-57kg) sich ebenfalls nach drei gewonnen Kämpfen ins Finale ihrer Gewichtsklasse vorkämpfen. Hier schlug sie Kristin Tuschmann (Selmer JC) vorzeitig mit einer Umdrehtechnik im Bodenkampf. Nadine Bobeth (-63kg) stand nach zwei gewonnen Kämpfen ebenfalls im Finale. Leider musste sie nach kurzer Zeit im Bodenkampf wegen eines Armhebels aufgeben. Sie holte sich die Silbermedaille. Somit standen alle Kämpfer auf dem Siegerpodest. Die Leistungen der beiden Frauen sind umso höher einzuschätzen, da sie eine Gewichtsklasse höher als normal ins Rennen gingen.   

3.3.11 Judo-Nachwuchs

Am 3.3.11 um 2:30 Uhr wurde Finja (3250g, 50cm) geboren. Die Eltern Katrin und Lars Blüggel freuen sich sehr über den gesunden Nachwuchs.

Finja Blüggel


13.2. Westdeutsche Meisterschaft U20

Sibel Bodenkampf

Am Sonntag, dem 13.2. fand in Witten die westdeutsche Meisterschaft der Frauen und Männer U20 statt. Jan-Philipp Bobeth (-60 kg) konnte verletzungsbedingt leider nicht starten. Für Sibel Turhan (-52kg), die sich als Vize-Bezirksmeisterin Arnsberg qualifiziert hatte, begann die Meisterschaft wie aus dem Bilderbuch: Sicher konnte sie sich nach einem Freilos gegen Vivien Respondek (TV Dellbrück) und Jasmin Quill (JC 66 Bottrop) durchsetzten. Im Einzug ins Finale stand sie dann Andrea Köster (TSV Bayer 04 Leverkusen) gegenüber. Der Kampf verlief über die volle Kampfzeit und Sibel konnte ihre kleine Wertung, die sie für einen Tai-otoshi (Körperwurf) bekommen hatte, über die Zeit bringen. Für sie eine sehr wichtige Erfahrung. Als eine der jüngsten Teilnehmer im Feld ging sie als Außenseiterin gegen die Bezirksmeisterin aus Köln (Katharina Schuldt) auf die Matte. Nach ein paar guten Ansetzten verlor Sibel kurz die Kontrolle und wurde im Bodenkampf in einen Haltegriff genommen, dem sie nicht mehr entkommen konnten. Trotzdem eine super Leistung, mit der ihre Trainer Lasse Seipenbusch und Lars Blüggel sehr zufrieden sein können. Siebel startet am 5.3. auf der Deutschen Meisterschaft in Herne.

Sibel

6.2. Westdeutsche Meisterschaft U17 - Pech in Duisburg

An diesem Wochenende fanden in Duisburg die westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer U17 statt. Vom Judo-Club Dortmund West gingen dort zwei Kämpferinnen an den Start. In der Gewichtsklasse bis 52 kg startete Sibel Turhan mit einem Freilos in das Turnier. Ihren ersten Kampf  gewann sie innerhalb von 8 Sek mit einer großen Außensichel. Der zweite Kampf verlief über die volle Kampfzeit und endete mit einer Niederlage. Weiter ging es in der Trostrunde, in der Sibel wieder über die volle Kampfzeit kämpfte und auch diesen nicht für sich gewinnen konnte. Somit endete das Turnier für Sibel mit einem 9. Platz.
Als zweite Kämpferin startete Nadine Bobeth in der Gewichtsklasse bis 57kg für den JCDW. Für sie verlief das Turnier zunächst besser. Nach zwei Ippon-Siegen mit ihrer Spezialtechnik Tai-otoshi stand sie nun Samira Heisel aus Duisburg gegenüber. Nach einem starken Kampf musste Nadine aufgrund eines Armhebels leider aufgeben und landete somit ebenfalls in der Trostrunde. Dort machte sie nur einen Kampf gegen ihre Kontrahentin Theresa Koch aus Witten und verlor diesen leider mit einem Haltegriff. Dies bedeutete für Nadine Platz 9.
Am zweiten Tag der Westdeutschenmeisterschaft ging Nils Höcke (-60kg) für den JC Dortmund West an den Start. In seinem ersten Kampf stand er Niklas Pieper (Godesberg) gegenüber. Nils fand jedoch nicht in den Kampf und musste sich schon nach einer Minute geschlagen geben. In der Trostrunde wolle er diesen Fehler wieder gut machen. Er starte sehr aggressiv in den Kampf, riskierte dabei leider zu viel und wurde mit Seoi-nage (Schulterwurf) geworfen. Damit schied Nils aus der Meisterschaft aus.

30.1. Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften

Am letzten Wochenende finden die Bezirksmeisterschaften der Frauen und Männer U17 und U20 im Judo statt. Sibel Turhan (-52 kg), Sinem Turhan und Nadine Bobeth (beide bis 57 kg) sowie Nils Höcke (-60kg) vom JC Dortmund West hatten sich in der Vorwoche souverän für die Meisterschaft der U17 qualifiziert. Auch auf Bezirksebene lief es für die Wettkämpfer sehr gut. Nadine konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und stand dort der Kreismeisterin des Kreises Bochum-EN Theresa Koch (Sport Union Witten Annen) gegenüber. Nach einem ausgeglichenen Kampf konnte Nadine ihre Gegnerin in einen Bodenkampf verwickeln, bei dem Theresa dann aufgeben musste. Nadine wurde somit verdient Bezirksmeisterin. Sinem, die als einer der jüngsten Teilnehmer ins Feld zog, musste sich nach zwei verlorenen und zwei gewonnen Kämpfen mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben. Sibel Turhan startete gewohnt sicher in das Turnier und stand beim Einzug ins Finale Alina Schubert (TV Hüinghausen) gegenüber. Gegen Alina hatte Sibel, wie auch schon bei einigen Turnieren im Vorfeld, Probleme ihren Kampfstiel durchzusetzen und lag bedingt durch zwei Strafen schnell mit einer kleinen Wertung zurück. Kurze Zeit später konnte Sibel durch eine Wurftechnik in Führung gehen, die sie aber leider nicht lange halten konnte. Sie lief in einen Konter und musste sich mit dem Kampf um Platz 3 zufrieden geben. Hier schlug sie die gesetzte Kaderathletin Jennifer Assmann (TuS Lendringsen) und sicherte sich als zweite Kämpferin hinter Nadine die begehrte Karte zur Westdeutschen Meisterschaft.
Nils Höcke, der als einziger Kämpfer des Vereins die Fahne hochhielt, konnte sich ebenfalls sicher bis zum Einzug ins Finale durchsetzten. Hier traf er auf den erfahrenen Jannik Breier-Neteler
(JC Holzwickede, Kreismeister Unna-Hamm). Nils kam mit dem Griff seines Kontrahenten nicht zurecht und verlor unglücklich. Gegen seinen Gegner Niklas Wegener (TV Brilon) im kleinen Finale konnte Nils dann wieder brillieren und gewann. Auch Nils ist damit für die westdeutsche Meisterschaft am nächsten Wochenende in Duisburg qualifiziert.
(Lars Blüggel)

Sinem, Nils, Nadine, Sibel

Am zweiten Tag der fanden dann noch die Bezirkseinzelmeisterschaften der U20 statt. Hier gingen für den JC Dortmund West David Schnura, Sibel Turhan (-52kg), Nadine (-57kg) und Jan-Philipp Bobeth (-60kg) an den Start. Sibel und Nadine haben das Glück, sowohl für die U17, als auch für die U20 an den Start gehen zu dürfen.
Sibel Turhan fand gut in die Meisterschaft und konnte die ersten 3 Kampfe souverän für sich entscheiden. Damit kämpfte sie sich ohne Probleme bis ins Finale vor. Leider ging Sibel unkonzentriert in diesen Kampf und wurde nach schon 5 Sek. O-soto-gari (Große Außensichel) geworfen. Sie belegte mit dieser sehr guten Leistung den zweiten Platz.
Nadine Bobeth startete ebenfalls mit einem schnellen Sieg in die Meisterschaft. Ihren nächsten Kampf verlor Nadine leider durch eine Unaufmerksamkeit, nach der Hälfte der Kampfzeit. Im nächsten Kampf zeigte sie dann wieder eine hervorragende Leistung und warf ihre Gegnerin in der ersten Minute  mit einem Fußwurf voll auf den Rücken und gewann diesen Kampf.
In ihrem letzten Kampf zeigte sie auch eine sehr gute Leistung, musste sich jedoch am Ende leider geschlagen geben. Nadine belegte damit einen sehr guten dritten Platz.
Auch Jan-Philipp konnte seinen ersten Kampf in den ersten paar Sekunden gewinnen. Im zweiten Kampf gegen Luckai (Holzwickede), konnte er diese gute Leistung leider nicht noch einmal abrufen und musste sich am Ende geschlagen geben. Jedoch fand er in den nächsten 3 Kämpfen wieder zu seiner gewohnten Stärke zurück und konnte alle diese Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden. Damit stand er im Finale, wieder gegen Luckai. Trotz einer hervorragenden Leistung musst er sich nach der gesamten Kampfzeit, mit einem Wazari (große Wertung) geschlagen geben. Er belegte damit einen sehr guten zweiten Platz. David Schnura fand leider nicht so gut ins Turnier und musste sich im ersten Kampf auf Grund eines Würgers im Boden geschlagen geben. Den nächsten Kampf zeigte David dann eine sehr gute Leistung. Er konnte gegen Höhenhövel (Selm) mit einem Haltegriff gewinnen. Leider konnte er diese gute Leistung im nächsten Kampf nicht wiederholen und musste sich nach einem Koshi-guruma (Hüftwurf) geschlagen geben. Im nächsten Kampf lag David schon zurück.
Konnte seinen Gegner Bagnowski (Lünen) jedoch kurz vor Schluss im Bodenkampf auf den Rücken drehen und festhalten. Trotz einer sehr guten Leistung konnte er jedoch keine Platzierung erkämpfen.
Sibel, Nadine und Jan-Philipp qualifizierten sich damit für die Westdeutsche Meisterschaft der U20.
(Lasse Seipenbusch)

23.1. Voller Erfolg auf Kreisebene

Mit der maximal möglichen "Ausbeute" konnte der JC Dortmund West das Judo Kreisturnier der Männer und Frauen U17 am 23.1. in Dortmund-Brackel abschließen. Alle vier Starter qualifizierten sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft am 29.1. in Herne. Nadine Bobeth und Sinem Turhan (beide -57kg) konnten sich mit zwei sicher gewonnen Kämpfen gegen Agnetha Schneider und Pia Petrak (beide Wichlinghofen) durchsetzen. Im Finale überließ dann Sinem ihrer Vereinskameradin Nadine das oberste Siegertreppchen. Somit war Nadine, wie auch schon 2010 Kreismeisterin. Sibel Turhan (-52kg) wurde ebenfalls Kreismeisterin. Leider hatte sie keine Gegnerin in ihrer Gewichtsklasse. Nils Höcke (-60 kg)  trat als einziger männliche Kämpfer an. Auch er setzte sich gegen Malte Lohrmann (Wichlinghofen), David Kaluzny (1. JJJC Dortmund) und Axel Garrels (CJD Dortmund) sicher durch. Gegen Daniel Rzeszot (Eintracht Dortmund) lieferte er sich ein ausgeglichenes Duell, bei dem er am Anfang des Kampfes in Rückstand geriet. Kurz vor Ende der vier Minuten konnte Nils noch durch einen tief angesetzten Schulterwurf den Kampf für sich entscheiden. Auch er wurde somit verdient Kreismeister. Trainer Lars Blüggel ist mit den Leistungen seiner Schützlinge vollauf zufrieden und hofft auf ein ähnlich gutes Ergebnis am nächsten Wochenende. Foto: vlnr (Sinem, Nils, Nadine, Sibel)

KEM U17 2011 Nadine Sibel Sinem Nils