Termine

 

.

letztes Update: 19.11.2017

Erfolge 2010

22.12. Erfolgreiche Judoprüfung

Am Mittwoch, den 22.11. bestanden Bastian Klingenberg, Nick Franz, Saskia Vivien Arndt (alle "Weiß-Gelb-Gurt"), Charlotte Alexandra Funda, Maximilian Thatje ("Gelb-Gurt") und Pia Eisenblätter ("Gelb-Orange-Gurt") die Gürtelprüfung. Unter den Prüfer-Augen von Lars Blüggel konnten alle Prüflinge mit einer sehr guten Leistung überzeugen. Herzlichen Glückwunsch.

Prüflinge 22.12.2010

3.12. Nils Höcke gewinnt in Hamm

Bei dem Judoturnier der  "Hammer Turnspiele" ging Nils Höcke für den Judo Club Dortmund Wert in der Gewichtsklasse bis 60kg an den Start. Nils startete gut in das Turnier und konnte seinen ersten Kampf gegen Sven Kotissek vom (1.JJJC Lünen) bereits nach einer Minute durch eine Würgetechnik ("Kingston-Rolle") für sich entscheiden. Im zweiten Kampf warf Nils seinen Gegner David Diemert aus Schwerte innerhalb von 5 Sekunden durch einen Hüftwurf Ippon. Im letzten Kampf stand Nils Lukas Poth vom TUS Eichengrün aus Kamen gegenüber. Auch diesen Kampf entschied Nils ohne Probleme für sich, indem er seinen Gegner nach einer Minute mit einer Fußtechnik warf.  Somit

20.11. Nils Höcke gewinnt Kreispokalturnier U17

Am 20.11. fand in Dortmund das letzte Kreispokalturnier der Jugend U17 in diesem Jahr statt. Als einziger Starter des Judoclubs Dortmund West stand Nils Höcke (-60 kg) nach langer Turnierpause wieder auf der Matte. Davon ließ er sich im ersten Kampf gegen Diesanth Nadanapatham (1.jjjc Dortmund) nichts anmerken und konnte nach nur 8 Sekunden mit einem O-soto-gari (große Außensichel) seinen Gegner auf die Matte schicken. Im zweiten Kampf gegen Maximilian Sackel (Dortmunder BSV) konnte Nils nach starken Ansätzen im Stand den Kampf mit einer Würgetechnik im Boden beenden und stand somit als Turniersieger fest.  

Nils Höcke

6.11. Sichtungsturnier in Holzwickede

Am 6.11. fand in Holzwickede eines der größten Judosichtungsturniere des Jahres statt. Nadine Bobeth und Sibel Turhan vom Judoclub Dortmund West wollten sich unter den Augen der Bundestrainerin beweisen. Sibel (-52 kg) startete in der Gewichtsklasse mit den meisten Teilnehmern. Leider verlor sie ihren Auftacktkampf und konnte sich so leider nicht qualifizieren. Bei Nadine (-57 kg) verlief der Start erheblich besser. Gegen Annika Krämer (Saarland) konnte sie dich vorzeitig durchsetzen. Gegen Sarah Weindl (Niedersachsen) zog sie leider den kürzeren und musste in die Hoffnungsrunde. Hier konnte sie sich gegen Sophie Lachner (Bayern) durchsetzen. Gegen Elise Kutnevic aus Berlin verlor sie nach einem hart umkämpften Kampf über die volle Kampfzeit unglücklich mit einer kleinen Wertung.

10.10. Nadine beim Sichtungsturnier erfolgreich

Beim Landessichtungsturnier der Jugend U16 am 9.10. in Duisburg belegte Nadine Bobeth vom JC Dortmund West einen sehr guten dritten Platz. Nadine startete in ihrer Gewichtsklasse souverän in das Turnier und besiegte Roxana Conradus (Beuler JC) und Ina Dinter (JF Siegen-Lindenberg) jeweils mit Ippon vorzeitig. Beim Einzug ins Finale musste sie sich nach einem harten Kampf Samira Heisel (PSV Duisburg) in einem Haltegriffe geschlagen geben. Beim Kampf um Platz 3 musste sie abermals gegen Roxana antreten, die sich durch die Trostrunde gekämpft hatte. Diesmal verlief der Kampf ausgeglichener, so dass nach der regulären Kampfzeit von 4 Minuten noch keine Wertung auf der Tafel stand. Im "Golden Score" konnte dann Nadine wieder einen ihrer gefürchteten Tai-otoshis (Körperwurf) ansetzen und auch diesmal als Siegerin von der Matte gehen. Trainer Lars Blüggel ist mit diesem guten Abschneiden sehr zufrieden und  hofft nun auf ein erfolgreiches U17-Jahr 2011.

6.10. Erfolgreiche Judoprüfung

Am Mittwoch, den 6.10. bestanden Klaus Slusarski (Weiß-Gelb-Gurt), Lukas Slusarski, Alfredo D´Antonio (beide Gelbgurt), sowie Nils Höcke und Sinem Turhan (Blaugurt) die Judoprüfung. Unter den Prüfer-Augen von Jens Krämer (TSC Eintracht) und Lars Blüggel konnten Nils und Sinem besonders überzeugen. Herzlichen Glückwunsch.

9.7. Erfolgreiche Judoprüfungen

Am Freitag, den 9.7. fand in Bochum eine zentrale Braungurtprüfung statt! Nadine Bobeth, Sibel Turhan, David Schnura und Thomas Vogelgesang bestanden die schwierige Prüfung mit vorbildlichen Leistungen. Die Trainer Lasse Seipenbusch und Lars Blüggel können sich über die guten Leistungen ihrer Schützlinge auch außerhalb des Wettkampfjudos freuen.
Am Mittwoch vorher fand eine vereinsinterne Prüfung statt. Hier konnten sich Robert Segeroth, Noel Ide, Frederic Aust (alle Weiß-Gelb), David Slusarski, Kevin Hahn (Gelb), Fabian Feld (Gelb-Orange) und Jacqueline Denise Worm (Orange-grün) über ihren neuen Gürtel freuen (s. Foto). Herzlichen Glückwunsch!

Prüfung 2010

20.6. Sinem mit viel Pech

Am 19.6. fand in Duisburg die diesjährige westdeutsche Einzelmeisterschaft der Jugend U14 statt. Sinem Turhan (-57 kg) hatte sich in Kamen als Bezirksmeisterin für die Maßnahme qualifiziert. Nach einem Freilos stand sie im ersten Kampf Alicia Gimenez-March (DJK Fintrop) gegenüber. Ohne Probleme konnte Sinem den Kampf dominieren und danach mit einem Haltegriff gewinnen. Im zweiten Kampf musste sich Sinem dann mit der gesetzten Kaderathletin Michelle Gemp (PS Duisburg) auseinandersetzten. Auch hier kam Sinem im Bodenkampf zu  einem Haltegriff, konnte aber ihre Gegnerin nicht genügend kontrollieren und vergab so einen gute Chance eine Runde weiterzukommen. Im weiteren Kampfverlauf musste sich Sinem nach einer zweifelhaften Kampfrichterentscheidung durch einen Armhebel geschlagen geben. Gemp wurde später zweite. Auch in der Hoffnungsrunde hatte Sinem Pech. Gegen Ann-Christin Kohlgrüber (Bocholt) fand sie nicht in den Kampf und wurde in der Verlängerung unglücklich geschlagen. Mit etwas mehr Glück im zweiten Kampf wäre wahrscheinlich mehr möglich gewesen. So bleibt ein undankbarer neunter Platz.
Am Sonntag nahmen die beiden Judoka David und Lukas Slusarski am offenen Kreisturnier der Jugend U11 in Bochum teil. Lukas Slusarski zeigte in der Gewichtsklasse -23kg insbesondere im Boden starke Ansätze und konnte hier seinen ersten Judokampf durch einen Haltegriff gewinnen. Leider landete er am Ende des Tages ebenso wie sein Bruder David (-25kg), der ebenfalls stark kämpfte, auf dem undankbaren fünften Platz. Beide freuen sich schon auf das nächste Kreisturnier in Dortmund Mitte November.

13.6. Sinem Turhan ist Bezirksmeisterin

Sinem 13.6.2010

Am 13.6. fand in Kamen die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Jugend U14 statt. Sinem Turhan (-57 kg) und Justus Mucha (-31 kg) hatten sich für den Judoclub Dortmund West in Huckarde zu dieser Maßnahme qualifiziert. Sinem startete nach einem Freilos mit einem ungefährdetem Sieg gegen Ronja Fritsch (Judoka Rauxel) in die Meisterschaft. Auch den nächsten Kampf gegen Naomi Schwarz (PSV Bochum) konnte sie vorzeitig mit einem Armhebel für sich entscheiden. Der Finalkampf gegen Sarah Mäkelburg (Sport Union Witten Annen) gestaltete sich erwartungsgemäß sehr spannend. Nach fast zweieinhalb Minuten konnte Sinem ihre Gegnerin in einen Bodenkampf verwickel. Auch hier konnte sie dann einen Armhebel ansetzen. Sarah gab auf und Sinem wurde so verdient Bezirksmeisterin 2010. Trainer Lars Blüggel hofft, dass Sinem mit ähnlichen Lesitungen auf der westdeutschen Meisterschaft am nächsten Wochenende in Duisburg ein „Wörtchen“ mitzureden hat.
Justus Mucha verlor seinen ersten Kampf nach Führung unglücklich und musste den zweiten Kampf verletzt aufgeben.   

30.5. Erfolgreiche Kreiseinzelmeisterschaft U14

Für die zwei Starter des Judo-Club Dortmund West lief der Start in die Meisterschaftsserie der Altersklasse U14 äußerst erfolgreich. Justus Mucha konnte am 30.5. in Huckarde in der Gewichtsklasse -31kg souverän durch eine Außensichel und einen anschließenden Haltegriff den Kreismeistertitel erkämpfen. Auch in einem Kampf außerhalb der Konkurrenz (-34kg) war er stets der überlegene und verlor diesen aber durch eine Bestrafung im Golden Score.
In der weiblichen Jugend konnte ebenfalls Sinem Turhan durch ein starkes Auftreten den Titel in der Gewichtsklasse -57kg gewinnen. Sinem warf nach starkem Griffkampf ihre Gegnerin vom JC Dortmund-Dorstfeld voll auf den Rücken und stand damit als Kreismeisterin fest. Auch in einem weiteren Kampf außerhalb der Konkurrenz (-63kg) siegte Sinem schnell durch einen Uchi-mata (Innenschenkelwurf). Sowohl Justus, als auch Sinem haben sich damit für die Bezirksmeisterschaft am 13.6 in Kamen qualifiziert.
Die Jugend U17, die gleichzeitig in Holland auf einem internationalen Turnier in Venray startete, konnte trotz starker Leistung keine Platzierung erkämpfen.
(Michael Diekerhoff)

Justus und Sinem 2010

16.5. Judowochenende

Am Samstag dem 15.05.2010 fand in Herne der diesjährige Westfalen-Kyu-Cup statt.
Für den Judo Club Dortmund West gingen Viktoria Gocke, Justus Mucha und Sinem Turhan an den Start. Viktoria startete in der Gewichtsklasse bis 40kg. Ihren ersten Kampf gewann sie gegen Alyssa Lucks (Dorsten). Ihren zweiten Kampf musste sie sich aufgrund einer Unachtsamkeit schon nach wenigen Sekunden geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 zeigte sie dann gegen Luisa Adam (Siegen) eine sehr gute Leistung, musste sich jedoch am Ende mit dem 5. Platz begnügen.
Justus Mucha (-31kg) musste er sich Jakob Knemöller (Münster) und  Kaan Karnal (Wolbeck) geschlagen geben. Jedoch zeigte auch er eine sehr gute und vor allem kämpferische Leistung; er belegte damit den 3. Platz.
Sinem Turhan (-57kg) ging bei den Fortgeschrittenen an den Start. Auch sie fand nicht gut in das Turnier und musste sich trotz überlegender Leistung gegen Lisa Schrödter (Neuhaus) geschlagen geben. Ihre nächsten beiden Kämpfe gegen Constanze Pasternak (Lünen) und Leah Rutkowski
(Wanne-Eickel) dominierte Sinem eindeutig. Sie ließ ihren Gegnerinnen keine Chance und gewann eindeutig. Auch sie belegte damit einen guten 3. Platz.
Ebenfalls am Samstag stand Jan-Philipp Bobeth (U18, -60kg) in Bochum Wattenscheid auf der Matte. Nach einer Verletzung am Ellenbogen im zweiten Kampf musste er den weiteren Turnierverlauf leider absagen und konnte sich somit nicht platzieren. Wir hoffen, dass es sich nicht um eine ernsthafte Verletzung handelt.
Das diesjährige Bezirkseinzelturnier der Jugend U11 in Bochum-Wattenscheid am Sonntag lief für die Kämpfer des Judoclubs Dortmund-West leider nicht so erfolgreich. David Slusarski zeigte zwar starke Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 25kg, konnte allerdings nicht an das erfolgreiche Turnier im März anknüpfen und musste sich mit dem fünften Platz zufrieden geben. Sein Zwillingsbruder Lukas nahm zum ersten Mal an einem Judowettkampf teil und obwohl er gute Ansätze zeigte, konnte auch er in der Gewichtsklasse bis 23kg nicht gewinnen. Ebenfalls zum ersten Mal auf einem Judoturnier war Laurin Krahn (-27kg); Laurin verlor seinen ersten Kampf denkbar knapp durch einen Kampfrichterentscheid und musste sich dann in der Trostrunde nach voller Wettkampfzeit geschlagen geben. Alle drei wollen aber auch auf jeden Fall wieder beim nächsten Kreisturnier im Juni an den Start gehen.
(Foto: Justus Mucha)

Justus Mucha 2010

 

9.5. Landessichtungsturnier Duisburg

Sibel Turhan LOT 2010

Am 8. und 9.5. fand in Duisburg das erste Landessichtungsturnier statt. Jan-Philipp (Junioren, -60kg) stand am Samstag auf der Matte. Den ersten Kampf gegen Danny Koppers (Judo Team Holten) konnte er nach einem Konter für sich entscheiden. Auch beim zweiten Kampf ließ er nichts anbrennen und stand so im Einzug ins Finale Niklas Luckai (JC Holzwickede) gegenüber. Nach voller Kampfzeit und zwei fragwürdigen Passivitätsstrafen verlor er leider unglücklich und musste im Kampf um Platz 3 nochmals gegen Danny Koppers antreten. Diesmal hatte er Pech und verlor. Leider der undankbare 5. Platz. Mit etwas mehr Glück beim Einzug ins Finale wär bestimmt mehr möglich gewesen.
Lisa Semmler (Frauer, -63 kg) musste leider verletzungsbedingt ausscheiden. Die Trainer hoffen, dass sie sich nicht schwerer verletzt hat und wünschen ihr gute Besserung.
Am Sonntag griff dann Sibel Turhan (U17, -52kg) in das Kampfgeschehen ein. Souverän konnte sie gegen Lena Wilkes (JC 66 Bottrop) und Laura Domhöfer (TV Mesum) gewinnen. Beim Halbfinale verlor Sibel unglücklich beim Bodenkampf gegen Nicole Viehl (Isselhorst). Beim kleinen Finale konnte sie dann wieder glänzen und schlug verdient Svenja Brill (Grather SV). Ein guter dritter Platz.

 

18.4. Bundesliga

Lasse und Lisa

Am 18.4. fanden die ersten Kämpfe der 1. und 2. Judobundesliga statt. Lasse Seipenbusch (2. Bundesliga, Leverkusen) und Lisa Semmler (1. Bundelisga, Leverkusen) standen jeweils in Leverkusen und in Neubrandenburg auf der Matte. Lasse ließ bei seinem Heimkampf -73 kg nichts anbrennen und gewann vorzeitig nach einem Ucha-Mata (Innenschenkelwurf) und einem anschließendem Haltegriff. Lisa konnte einen ihrer zwei Kämpfe bei ihrem Bundesliga-Debüt  gewinnen. Tabellen auf www.nwjv.de

 

24.3. Gürtelprüfung

Gürtelprüfung 26.3.2010

Am 24.3.2010 bestanden Charlotte Funda, Lukas Slusarski, Alfredo D'Antonio, Kevin Hahn, Anthony Schug, Justus Mucha, Viktoria Gocke, Jule Lümmen, Jacqueline Denise Worm, Ronja Klingenberg, Vanessa Christine Westen und Nils Höcke die Prüfung zum nächst höheren Gürtel. Hervorzuheben ist die sehr gute Prüfung von Nils Höcke zum Grün-Gurt. Herzlichen Glückwunsch!

21.3. Bezirkseinzelturnier

David Slusarski

Am 21. März fand in Kamen das diesjährige Walter-Grimm-Gedächtnisturnier für die männlichen Kämpfer der Altersklassen U11, U14 und U17 statt. Mit über 300 Teilnehmern, ist es eines der größten Bezirksturniere des Jahres. Der erst siebenjährige David Slusarski (U11) trat in seinem ersten Kampf gegen Hendrik Tiemann (JC Holzwickede) an und konnte, trotz Rückstand, zehn Sekunden vor Schluss durch eine große Außensichel den Kampf für sich entscheiden. Im anschließenden Kampf musste David sich leider nach einer Minute gegen Felix Bayer (PSV Bochum) durch einen Haltegriff geschlagen geben. Er ließ sich jedoch nicht demotivieren und konnte abermals durch eine große Außensichel gegen Lennard Niesel (SuS Oberaden) ins kleine Finale einziehen. Hier musste sich David allerdings schnell geschlagen geben und landete somit auf dem undankbaren fünften Platz. Insgesamt aber eine wirklich gute Leistung, da es erst das zweite Judoturnier für David war und er erst seit drei Monaten überhaupt an Judowettkämpfen teilnehmen darf. Die beiden anderen gemeldeten Kämpfer Justus Mucha (U14) und Nils Höcke (U17) konnten krankheitsbedingt leider nicht starten.
(Michael Diekerhof)

14.3. Westfalenturnier

Westfalenturnier

Am letzen Wochenende (13./14.3.2010) fand in Witten-Vormholz ein Westfalenturnier der Jugend U14, U17 und der Senioren statt. Am Samstag standen die Kämpfer der U17 auf der Matte. Für den JC Dortmund West waren Nadine Bobeth, Sibel und Sinem Turhan, Thomas Vogelgesang, Nils Höcke und Trainer Lasse Seipenbusch mit von der Partie.
Thomas (U17, -55kg) startete mit einem Freilos in das Turnier und setzte sich danach gegen Daniel Cramer (Herford) durch. Beim Einzug ins Finale stand Thomas schon das dritte Mal in diesem Jahr Steffen Gabsa (Singen Lindenberg) gegenüber. Wie auch schon bei den letzten beiden Malen ließ er nichts anbrennen und gewann vorzeitig. Auch im Finale konnte er mit seiner Spezialtechnik gegen Arne Peters (Sport-Union Witten Annen) punkten. Zum Schluss gewann Thomas mit einer Würgetechnik. Er hat bei allen Kämpfen keine Wertung abgegeben und wurde verdient Turniersieger.
Sibel (U17, -52kg) konnte im Gegensatz zum letzten Jahr, ihren Auftaktkampf gegen Alina Schubert (TV Hüinghausen) gewinnen und sich sicher durch die Vorrunde Kämpfen. Im Finale gegen Johanna Vieregge (JG Münster) musste sie ihren gesamten Willen aufbieten und konnte den Kampf für sich entscheiden. Auch Platz 1!
Nadine (U17, -57kg) konnte die ersten drei Kämpfe gegen Jaqueline Fischer (Adler-Bottrop), Sabrina Wöhle (TV Isselhorst) und Ina Dinter (Siegen-Lindeberg) für sich entscheiden und stand so verdient im Finale gegen Lisa Naeve (JK Hagen). Durch eine Unaufmerksamkeit verlor sie leider das Finale und wurde gute zweite.
Nils (-66 kg) verlor seinen Auftaktkampf gegen den späteren zweiten Marcel Schmeichel (Sport-Union Witten Annen). Nachdem er sich durch die komplette Hoffnungsrunde gekämpft hatte, stand er im kleinen Finale Andreas Altergott (ebenfalls Sport-Union Witten Annen) gegenüber. Er zeigte eine gute Leistung, musste den Kampf aber trotzdem verloren geben: 5. Platz!
Am frühen Abend stand dann noch Trainer Lasse Seipenbusch (Männer, -73kg) auf der Matte. Er zeigte gegen Manuel Breuer (JC 66 Bottrop), Julius Gudera (PSV Bochum) und Dominik Schreiner
(TV Wolbeck) durchweg überzeugende Leistungen und konnte alle Kämpfe vorzeitig gewinnen. Im Finale gegen Markus Zalucki wusste er dann sein sehr gutes taktisches Verhalten einzusetzen: Markus lag schnell mit zwei Strafen hinten und Lasse konnte noch eine kleine Wertung gegen ihn durchsetzten. Aber Markus konnte die Wertung ausgleichen und im weiteren spannenden Kampfverlauf noch eine Bestrafung für Lasse erwirken. Nach 5 Minuten Kampfzeit konnte Lasse den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Ein sehr aufregendes Finale auf Augenhöhe und ein überglücklicher Turniersieger Lasse Seipenbusch.
Am Sonntag Griff dann noch Sinem Turhan (U14, -57kg) in das Turniergeschehen mit ein. Nach einem Freilos konnte sie sich gegen Kristin Brandt (JG Ladbergen) durchsetzen. Gegen die spätere erstplatzierte Sarah Mäkelburg (Sport-Union Witten Annen) verlor sie unglücklich. Im kleinen Finale konnte sie mit einer großen Außensichel (O-soto-gari) überzeugen und belegte einen guten dritten Platz. 

28.2. Deutsche Meisterschaft U20

Lisa Semmler 2010

Am Samstag dem 6.3.10 fand in Herne die diesjährige Deutsche Einzelmeisterschaft der Männer und Frauen U20 statt. Im Vorfeld qualifizierte Lisa Semmler als Vize-Westdeutsche Meisterin vom Judo-Club Dortmund West in der Gewichtsklasse -63kg für diese wichtigste Maßnahme im Jahr. Lisa startete gut in das Turnier und konnte ihren ersten Kampf (in der ersten Runde hatte sie ein Freilos) gegen Franziska Freudenberger (BY) durch einen Schulterwurf  (Seoi-nage) vorzeitig für sich entscheiden. In der nächsten Runde stand sie Nadja Bazyinski (NW, Vizedeutsche
Meisterin 2009) gegenüber, hier musste sie sich trotz einem sehr guten Kampf vorzeitig geschlagen geben.
In der nun folgenden Hoffnungsrunde gewann Lisa ihre nächsten beiden Kämpfe gegen Nadja Pfeifle (NS) und Theresa Schwickert (RL). Beide Kämpfe gingen über die volle Kampfzeit, so dass Lisa ihr ganzen Können aufbieten musste. Im Anschluss stand sie im kleinen Finale um Platz 3.
Dort hieß die Gegnerin Stephanie Manfrahs (Mönchengladbach). Lisa zeigte auch ihr, eine ausgesprochen gute Leistung und arbeite sogar eine kleine Führung für sich heraus. Jedoch fiel sie nach zwei Minuten, auf Grund einer Unachtsamkeit, auf einen Innenschenkelwurf (Uchi-mata), bei dem sie sich ärgerlicherweise eine Schulterverletzung zuzog. Damit belegte Lisa einen hervorragenden fünften Platz! Ihre Trainer Lars Blüggel und Lasse Seipenbusch sind mit dieser großartigen Platzierung sehr zufrieden und stolz auf ihre Kämpferin.

28.2. Deutsche Meisterschaft U17

Thomas Vogelgesang

Am Sonntag dem 28.02.2010 fand in der RingArena in Nürnburg die diesjährige Deutsche Einzelmeisterschaft der Männer und Frauen U17 statt. Für diese Maßnahme qualifizierte sich im Vorfeld Thomas Vogelgesang vom Judo-Club Dortmund West. Thomas war das erste Mal auf einer Deutschen Meisterschaft. Seinen ersten Kampf gegen Julian Izsak (BA) "verschlief" Thomas und musste sich schon nach 4 Sekunden mit einem Fußfeger geschlagen geben. In der Trostrunde gewann er den nächsten Kampf durch einen tiefen Schulterwurf (Seoi-nage) gegen Heiko Hippili (ST). Leider war im darauf folgenden Kampf gegen Steven Mundt (HH) die Meisterschaft beendet, da er sich, auch auf Grund einer Knieverletzung aus dem zweiten Kampf, geschlagen geben musste.

14.2. Westdeutsche Meisterschaft U17 und U20

Lisa Semmler Thomas Vogelgesang 2010

An diesem Wochenende (13./14.2.) fanden die Westdeutschen Meisterschaften der Frauen und Männer U17 und U20 statt. Die Judoka der U17 standen dabei am Samstag und am Sonntag in Holzwickede auf der Matte. Die U20 kämpfte am Sonntag in Münster. Sibel Turhan (U17, -52kg) und Nadine Bobeth (U17, -57kg) konnten sich leider nicht platzieren. Sibel musste im zweiten Kampf gegen die spätere erste Kim-Sarah Czichy (Brühler TV) antreten. Gegen die ein Jahr ältere Kaderathletin war noch kein Kraut gewachsen und so musste Sibel in der Hoffnungsrunde antreten. Nach einem gewonnen Kampf verlor sie dann noch etwas unglücklich gegen die spätere dritte Nicole Viehl (TV Isselhorst). Mit etwas mehr Losglück wäre sicher eine Platzierung möglich gewesen. Nadine konnte im ersten Kampf voll überzeugen und schlug die Bezirksmeisterin aus Münster Jaqueline Fischer vorzeitig. Unglücklich verlor sie den zweiten Kampf gegen Bianca Theuner. In der Hoffnungsrunde traf sie nach zwei gewonnen Kämpfen auf ihre Angstgegnerin Manon Krämer (Tus Lendringsen). Viel zu passiv begann Nadine den Kampf und landete nach dem ersten Angriff ihrer Gegnerin voll auf dem Rücken. Damit war Nadine leider auch ausgeschieden. Bei den Jungen musste nun Thomas Vogelgesang (-55kg) die Fahne hochhalten. Souverän startete er dann auch in das Turnier, musste sich dann aber im zweiten Kampf Johannes Frey (TSV Bayer 04 Leverkusen) geschlagen geben. Ausdauernd kämpfte sich Thomas dann durch die Trostrunde und stand dann im Kampf um Platz 3 seinem Finalgegner der Bezirksmeisterschaft Steffen Gabsa
(JF Siegen-Lindenberg) gegenüber. Auch diesmal ließ er nichts anbrennen und wurde verdient dritter. Damit fährt Thomas am 28.2. zum Nürburgring zur Deutschen Meisterschaft im Judo. Herzlichen Glückwunsch.
Gleichzeitig in Münster verlief es bei der U20 noch besser als in Holzwickede: Lisa Semmler (-63 kg) konnte sich in ihrer Gewichtklasse mit drei vorzeitig gewonnen Kämpfen gegen Jennifer Levc (SV 08/29 Friedrichsfeld), Sabrina Horlacher (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Marina Scholten (JC Kempen) ins Finale durchsetzten. Hier stand sie der Landeskaderathletin Stephanie Manfrahs (1. JC Mönchengladbach) gegenüber. Nach 2 Minuten musste Lisa sich trotz hervorragender Leistung  leider vorzeitig geschlagen geben. Als zweitplatzierte der westdeutschen Meisterschaften startet Lisa nun am 6.3. in Herne bei den „Deutschen“! Jan Philipp Bobeth (-60 kg) setzte sich bis ins Poolfinale durch und verlor dieses gegen Anthony Zingg (Leverkusen). In der Trostrunde stand er nach zwei vorzeitig gewonnen Kämpfen gegen Marc Wickern (Mühlheim) im kleinen Finale. Auf Grund einer Unachtsamkeit lief er in einen Innenschenkelwurf (Uchi Mata) seines Gegners und belegte somit einen guten fünften Platz.

 

6.2. Bezirksmeisterschaft U20

Am Samstag, den 6.2 startete in Dortmund Brakel die diesjährige Meisterschaftsserie der männlichen und weiblichen Jugend U20 im Judo. Für den Judo-Club Dortmund West gingen dort Lisa Semmler (-63kg) und Jan-Philipp Bobeth (-60kg) an den Start. Sowohl Lisa Semmler, die das erste Mal die Meisterschaft in der Gewichtsklasse -63kg startet, als auch Jan-Philipp Bobeth fanden sehr gut in das Turnier. Beide kämpften sich souverän durch ins Finale, ohne dabei eine Wertung abzugeben.
Jan-Philipp kämpfte im Finale gegen Kevin Fiorentino (SUA Witten). Der Kampf war sehr ausgeglichen, allerdings führte ein kleiner Fehler dazu, dass Jan-Philipp in der zweiten Minute Uchi-mata fiel. Er belegte damit einen guten zweiten Platz.
Lisa Semmler müsste im Finale gegen Kyra Quast (Judofreunde Siegen-Linden) antreten. Sie dominierte zwar den Kampf, konnte jedoch keine Wertung erzielen. Im Golden Score verließen Lisa dann auf Grund einer Erkältung ihre Kräfte. Bei einem Ansatz von Kyra purzelte Lisa über den Rücken ihrer Gegnerin und musste sich geschlagen geben. Auch sie belegte einen guten zweiten Platz.
Damit haben sich beide für die Westdeutsche Meisterschaft  am 14.2. in Münster qualifiziert.

30.1. Zwei Bezirksmeister

BEM U17

Am 30.1. fand in Herne die diesjährige Bezirkseinzelmeisterschaft der U17 (A-Jugend) im Judo statt. Vier Kämpfer vom JC Dortmund West hatten sich über die Kreismeisterschaft zu der Maßnahme qualifiziert. Thomas Vogelgesang (-55kg) konnte sich jeweils vorzeitig gegen Jannis Schmitz (Schwelm), Manuel Heinelt (Gernsdorf) und Sven Daniel (Wickede) durchsetzten und stand verdient im Finale. Aber auch im spannenden und anfangs ausgeglichenem Finale gegen Luca Vasselai konnte Thomas sich noch vorzeitig mit seiner Spezialtechnik Seoi-nage (Schulterwurf) durchsetzten und wurde damit Bezirksmeister. Nils Höcke (ebenfalls -55kg) musste leider verletzungsbedingt passen. Bei den Frauen erkämpfte sich Nadine Bobeth (-57kg) einen guten dritten Platz. Sie musste sich nur der ein Jahr älteren Manon Krämer (TuS Lendringsen) geschlagen geben. Sibel Turhan (-52 kg) konnte sich, genau wie Thomas, bis ins Finale vorkämpfen. Hier stand sie ihrer ewigen Konkurrentin Alina Schubert (TV Hüinghausen) gegenüber. Diesmal verlief der Kampf über die volle Kampfzeit und Sibel konnte eine knappe Führung über die Zeit retten. Somit startet der Judo Club am übernächsten Wochenende mit drei Startern auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft in Holzwickede. Hier werden dann die Startplätze für die „Deutsche“ ermittelt.
(vlnr: Nadine, Thomas, Sibel)

An gleicher Stelle kämpfte am Sonntag dann die Jugend U14. Sinem Turhan (-52kg) belegte hier nach zwei gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen den undankbaren fünften Platz. Hätte Sinem etwas konzentrierter gekämpft, wäre sicher mehr möglich gewesen, da sie bei beiden verlorenen Kämpfen geführt hat. Justus Mucha (-31kg) konnte sich leider nicht platzieren. Der noch sehr junge Kämpfer zeigte starke Ansätze und konnte auch einen Kampf für sich entscheiden. Von Justus wird in Zukunft noch einiges zu hören sein.  

 

24.1. Kreismeisterschaft Dortmund

Sibel, Nadine, Thomas, Nils KEM U17

Am 24.1.2010 fand die diesjährige Kreiseinzelmeisterschaft der U17 (A-Jugend) im Judo in Dortmund Brackel statt. Alle vier Starter des Judo Clubs Dortmund West konnten sich erwartungsgemäß die Startplätze für die Bezirksmeisterschaft am nächsten Samstag in Herne sichern. Sibel Turhan (-52kg), Nadine Bobeth (-57kg) konnten sich in ihrer Gewichtsklasse ohne eine Wertung gegen sich durchsetzen und wurden verdient Kreismeisterinnen. Nils Höcke (-55kg) verlor den Kampf um den Einzug ins Finale gegen Daniel Rzeszot (Eintracht Dortmund), konnte sich aber dann im kleine Finale gegen Mohamed Mouhia (1.JJJC Dortmund) durchsetzten. Am Ende also ein guter dritter Platz. Thomas Vogelgesang (ebenfalls -55kg) konnte sich bin ins Finale durchsetzten und dann Daniel schlagen. Damit wurde auch er verdient Kreismeister.
Im Vorfeld zu der Meisterschaft standen noch die Nachwuchsathleten der U11 auf der Matte. Hier belegte David Slusarski (-24.2 kg) nach drei gewonnen und einem verlorenen Kampf einen guten 2. Platz. Timo Kreueles (-30.6 kg) wurde Fünfter.

 

16.1. und 17.1. IT Holland

Halle

Am 16.01.2010 fand in Eindhoven das erste Turnier im Neuen Jahr statt. Das „Matsuru Dutch Open Espoir” ist eines der größten Jugendturniere in den Niederlanden. So standen bei dem internationalen Turnier ca. 1500 Kämpferinnen und Kämpfer auf den 12(!) Wettkampfflächen. Die Juniorenkämpferin Lisa Semmler startete dort eine Gewichtsklasse höher als üblich (-63kg) für den JudoClub Dortmund West. Hervorragend in dieses Turnier gestartet und gewann ihre ersten drei Kämpfe innerhalb von einer Minute gegen Jenna Haag De Uit, Celine an Delft und Aileen Bogaarts (alle aus den Niederlanden). Alle drei Kämpfe gewann Lisa im Bodenkampf. Im nächsten Kampf musste Lisa gegen Tessa Meerkerk (Niederlande) kämpfen. Auch hier überzeugte Lisa durch ihren sehr aggressiven Kampfstil. Allerdings fiel sie in der dritten Minuten wegen einer Unachtsamkeit einen Fußfeger. Im anschließenden Kampf um Platz drei musste Lisa gegen Lise Luyckfasseel (Belgien) kämpfen. Auch hier zeigte Lisa eine sehr gute Leistung, trotzdem fiel sie kleine Wertungen durch Schulterwürfe und musste sich so nach Ablauf der Kampfzeit geschlagen geben. Somit belegte sie einen ärgerlichen aber trotzdem sehr guten 5ten Platz. Am Sonntag lief es für die beiden anderen Dortmunder Starter nicht ganz so gut. Thomas Vogelgesang (U17, -55kg) konnte ebenfalls drei Kämpfe für sich entscheiden, kam aber bei einem Starterfeld von 56 Kämpfern nur auf den 13. Platz. Sibel Turhan (ebenfalls U17) nutze das Turnier, um sich auf die Meisterschaft in ihrer neuen Gewichtsklasse (bis 52kg) vorzubereiten. Ihr gelangen zwei vorzeitig gewonnene Kämpfe gegen niederländische Judoka. Leider musste sie sich bei zwei weiteren Kämpfen durch kleine Unachtsamkeiten geschlagen geben. Sibel konnte sich leider auch nicht platzieren. Mit diesen Leistungen werden trotzdem alle drei Kämpfer bei den nun anstehenden Meisterschaften vorne mitkämpfen können.