Termine

 

.

letztes Update: 19.11.2017

Erfolge 2009

18.12.09 Gürtelprüfung

Am 18.12.09 bestanden Alina Böttcher, Maximilian Thatje, Laurin Krahn, Fabian Feld, Pia Eisenblätter,  Julia Brune, Jacqueline Denise Worm und Nils Höcke die Prüfung zum nächst höheren Gürtel. Herzlichen Glückwunsch!

Gürtelprüfung Judo 18.12.2009

12.12.09 Sibel startet auf deutscher Mannschaftsmeisterschaft

Bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Frauen U17 in Bayern startete Sibel Turhan für die Mannschaft der Sport-Union Witten-Annen. Nach einer starken Mannschaftleistung belegte Annen am Ende einen etwas unglücklichen 7. Platz. Sibel konnte mit zwei gewonnen Kämpfen gegen Roxana Westphal (Berlin) und Vanesse Gottschalk (Erfurt) zu dem Erfolg beitragen.

 

6.12.09 Bezirkssichtungsturnier U13

Am 6.12.09 fand das letzte Sichtungsturnier dieses Jahres in Holzwickede statt. Diesmal sollte die U14 des nächsten Jahres zeigen, was in ihnen steckt. Für den Judo-Club ging nur Sinem Turhan (-52kg) an den Start. Den ersten Kampf konnte Sinem mit einer Kontertechnik gegen Leah Rutkowski (Wanne-Eickel) sicher für sich entscheiden. Im zweiten Kampf stand sie dann der späteren Siegerin Sarah Mäkelburg (SUA Witten Annen) gegenüber. Nach einigen starken Ansätzen musste sich Sinem leider geschlagen geben. Beim späteren kleinen Finale gegen Anna-Marie Stoverock (SV Derne) ließ sie aber nichts mehr anbrennen und belegte einen guten dritten Platz.

Sinem Turhan (-52kg) U13 2009

5.12.09 Ranglistenturnier Senioren

Am Samstag den 05.12.2009 fand in Hadamar (Hessen) das diesjährige letzte Ranglisten Turnier statt. Für den JCDW ging dort Lisa Semmler in der Gewichtsklasse -57kg an den Start. Leider erwischte Lisa ein sehr unglückliches Los und musste direkt in ihrem ersten Kampf gegen Anne Kätzler (BB) kämpfen, die durch die Erfolge auf den letzten Ranglistenturnieren diese auch anführt. Lisa ging jedoch hoch motiviert in den Kampf und dominierte diesen auch die erste  Zeit. Jedoch ging ihr gegen Ende des Kampfes die Luft aus, sie wurde unkonzentriert und fiel drauf hin eine Abtauchtechnik, wodurch sie den Kampf vorzeitig verlor.
Im zweiten Kampf musste sie gegen die spätere fünft platzierte Elisabeth Ammer (NS) kämpfen. Durch die nur sehr knappe Niederlage im ersten Kampf war Lisas Siegeswillen noch stärker. Dies führte dazu, dass Lisa etwas überheblich einen Ko-uchi-maki-komi (Mitfall-Technik) eindrehte, gekontert wurde und somit Wazari (mittlere Wertung) zurück lag. Lisa machte weiter Druck und so gelang es ihr zweimal ihre Gegnerin, mit einem Ko-uchi-gari (Kleine Innensichel), Yuko zu werfen. Dies reichte aber leider nicht aus und so verlor Lisa den zweiten Kampf über die volle Kampfzeit.
Auch wenn es kein erfolgreicher Wettkampf war, war ihr Trainer Lasse Seipenbusch sehr zufrieden mit ihrer Leistung. Wenn Lisa ihren neugewonnen aggressiven Kampfstil weiter beibehält, steht seiner Meinung nach ein sehr erfolgreiches Jahr 2010 vor der Tür.

29.11.09 Bezirkseinzelmeisterschaft U11

Am Sonntag fand die Bezirkseinzelmeisterschaft U11 in Kamen statt. Leider konnte sich kein Kämpfer auf ein Treppchen kämpfen. Justus Mucha konnte schnitte mit einem 5.Platz als bester ab.

21.11.09 Justus Mucha neuer Kreismeister

KEM U11 2009 Gruppenbild (Justus Mucha)

An diesem Wochenende fand in Dortmund die Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend U11 im Judo statt. Für den Judo-Club Dortmund-West gingen Karl Walther, Timo Kreules, Fabian Feld, Julian Frikker und Justus Mucha an den Start.
In der Gewichtsklasse -27kg belegte Karl nach nur einem verlorenen Kampf einen sehr guten  3. Platz. Timo Kreules, der ebenfalls -27 kg kämpfte, machte es seinem Vereinskameraden nach und sicherte sich ebenfalls Platz 3. Fabian Feld, der -29 kg kämpfte, hatte einen nicht so guten Tag, belegte jedoch auf seinem ersten Turnier einen guten 5. Platz. Für Julian verlief der Tag ähnlich. Er landete nach zwei verlorenen Kämpfen leider nur auf Platz 5.

Besser dagegen lief es bei Justus Mucha. Er sicherte sich, ebenfalls in der Gewichtsklasse -27kg, nach 3 souveränen Siegen den 1. Platz und qualifiziert sich mit Karl Walther und Timo Kreules für die Berzirksmeisterschaft am 29.11. in Kamen. Alle Eltern und Trainer waren mit der erbrachten Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

 

8.11.09 Sibel qualifiziert sich für die „Deutsche“

Mannschaft U17 2009

(Foto: SUA; Sibel: unten, Mitte schwarze Jacke)

Am Samstag fand in Leverkusen die westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend U17 statt. Sibel Turhan kämpft hierbei für die Sport-Union Witten Annen als Fremdstarter. Sie wurde bei vier Begegnungen eingesetzt und konnte drei davon gewinnen. Besonders wichtig war ihr gewonnener Kampf beim Einzug ins Finale gegen Mönchengladbach. Umso bemerkenswerter ihr Erfolg, da sie ihn in einer Gewichtsklasse höher (-52kg statt -48kg) erkämpfen konnte. Die Annener Mannschaft wurde am Ende hinter Leverkusen Vizemeister. Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft findet am 12. Und 13. Dezember in München statt. Wir drücken der Mannschaft aus unserem Nachbarverein die Daumen und hoffen auf weitere erfolgreiche Einsätze von Sibel. Jan Philipp Bobeth kämpfte für PSV Bochum. Leider konnte sich die Mannschaft nicht auf einen vorderen Platz vorkämpfen.

 

3.10.09 Durchwachsenes Wochenende

Am Samstag fanden gleich zwei große Veranstaltungen mit Judoka des JC Dortmund West statt. Für die westdeutsche Meisterschaft der Senioren in Herne hatten sich Lisa Semmler (-57kg) und Lasse Seipenbusch (-73kg) qualifiziert. Lasse gewann seine beiden ersten Kämpfe sicher und stand so  im Poolfinale dem späteren zweiten Jeffrey Kramer (Friedrichsfeld) gegenüber. Hier musste er sich durch eine Unachtsamkeit in der Verlängerung (golden Score) geschlagen geben. Da Lasse überlegen war und diesen wichtigen Kampf noch verlor, stand er beim nächsten Kampf noch nicht wirklich auf der Matte. So hatte er gegen Marcel Gosens (Bottrop) keine Chance und verlor leider deutlich. Lasse ist in seiner neuen Gewichtsklasse auf einem guten Weg, konnte aber bei der Meisterschaft sein Potential noch nicht abrufen.
Auch Lisa Semmler startete mit einem gewonnen Kampf in das Turnier. Beim Poolfinale war aber auch bei ihr der Weg zu Ende. Sie unterlag der späteren Finalistin Tais Martinez (Erkelenz). Durch einen weitere gewonnen Kampf in der Hoffnungsrunde belegte sie am Ende Platz 7. Mit einer etwas glücklicheren Auslosung wäre auch hier mehr möglich gewesen.
Das zweite Großereignis war das Sichtungsturnier in Duisburg. Nils Höcke (-55kg) und Nadine Bobeth (-57kg) konnten zwar Kämpfe für sich entscheiden; aber am Ende reichte es nicht für eine Platzierung. Sibel Turhan (-48 kg) hatte etwas Pech mit dem Verlauf der Gewichtsklasse blieb dadurch etwas unter ihren Möglichkeiten: Nach einem gewonnen Kampf verlor sie in der Hauptrunde gegen Isabel Dietmannsperger (Leverkusen) und musste sich durch die Hoffungsrunde kämpfen. Nach drei weitere gewonnen Kämpfen stand sie im kleinen Finale. Wieder musste die gegen Isabel Dietmannsperger antreten, da diese beim Einzug ins Finale verloren hatte. Sie verlor abermals und belegte den undankbaren 5. Platz.

 

5.9.09 Bezirksmeisterschaft Senioren

BEM 2009 Lasse Seipenbusch Lisa Semmler

Am Samstag fand in Hamm die diesjährige Bezirkseinzelmeisterschaft der Männer und Frauen statt. Lisa Semmler (-57kg) startete in einem Pool von 5 Kämpferinnen. Beim ersten Kampf gegen Jennifer Stratmann (Judoka Rauxel) konnte Lisa nach kurzer Zeit in Führung gehen. Die Wertung konnte ihr dann auch vor Ende der Kampfzeit nicht mehr genommen werden, so dass Lisa gut in das Turnier startete. Im zweiten Kampf gegen ihre Mannschaftskameradin Fatma van Winssen (SUA Witten) lief sie in einen Konter und verlor den Kampf vorzeitig. Gegen Jessica Steiner (Wanne-Eickel) ging dann alles sehr schnell und Lisa konnte als Siegerin vorzeitig die Matte verlassen. Beim anschließenden Kampf um Platz 2 ging Lisa zwar in Führung, baute aber gegen Ende der Kampfzeit so ab, dass sie sich leider im Haltegriff geschlagen geben musste. Ein guter dritter Platz und damit die Qualifikation zur westdeutschen Meisterschaft am 3.10. in Herne.
Auch Trainer Lasse Seipenbusch (-73kg) sicherte sich souverän den Startplatz. Bei ihm lief alles rund. Nach drei schnell gewonnen Kämpfen gegen Fabian Langer (Holzwickede), Roman Paris (Heeren-Werve) und Louis Remmert (Lindenberg) stand Lasse im Finale seiner „neuen“ Gewichtsklasse. Auch gegen Borris Jahns lies er nichts anbrennen und siegte vorzeitig mit einem Fußfeger. Lasse wurde damit zum vierten(!) Mal in Folge Bezirksmeister von Arnsberg. Da er nicht eine Wertung gegen sich einstecken musste, rechnet er sich auch gute Chancen bei der  westdeutschen Meisterschaft aus.

 

30.8.09 Kannebäcker Pokal

Kännebäcker Sibel Nils Nadine Lasse 2009

Am Sonntag fand in Höhr-Grenzhausen (Rheinland) der Kannebäcker Pokal für die Altersklasse U16 statt. Dort starteten auch Nils Höcke (-55kg), Nadine Bobeth (-57kg) und Sibel Turhan (-48kg) für den Judo Club Dortmund West.

Nils Höcke fand leider nicht gut in das Turnier. Er verlor seinen ersten Kampf gegen Marcel Reitzle (Rheinland), konnte aber den zweiten Kampf deutlich für sich entscheiden. Im Kampf um Platz drei stand er Maxime Junghänel vom SSF Bonn gegenüber. Nachdem er seine Anfangsnervosität überwunden hatte und den Kampf gut mit gestalten konnte, musste er sich doch am Ende geschlagen geben. Nils belegt somit einen guten 5. Platz.

Nadine Bobeth fand besser in das Turnier. Nachdem sie den ersten Kampf gegen Michelle Schuck (Rheinland) überzeugend gewann stand sie Nadja Lendle (Hessen) gegenüber. Obwohl sie den Kampf dominierte musste sie sich nach einer Unachtsamkeit geschlagen geben. Somit stand sie, wie zuvor Nils, im Kampf um Platz drei. Dort verlor sie leider gegen Nicole Melcher (Rheinland). Damit belegte auch sie leider nur den 5. Platz.

Sibel Turhan erwischte den besten Tag der drei Judoka. Den ersten Kampf entschied sie schnell durch einen Sangaku (Bodentechnik) für sich. Im zweiten Kampf, gegen Luisa Wilhelm (Rheinland), gelang ihr ebenfalls ein schneller Sieg, diesmal durch einen O-goshi (große Hüfttechnik). Auch im Finale ließ Sibel nichts anbrennen und warf ihre Gegnerin nach 1:30 min auf den Rücken. Somit konnte sie sich nach einer langen Verletzungspause eindrucksvoll zurückmelden und den Kannebäcker Pokal aus dem Rheinland mit nach Hause nehmen.

 

26.7.09 - 1.8.09 Judo&More 2009

Teilnehmer JudoMore 2009 auch Yvonne Bönisch

Wieder haben wir beim Trainingscamp Judo&More in Lindow (nahe Berlin) teilgenommen. Neben Judotraining mit der Olympiasiegern Yvonne Bönisch (oben ganz rechts) und anderen hochklassigen Trainern (s. Foto) stand auch wieder das Boule-Turnier auf dem Programm. Hier war alles fest in Dortmunder Hand und es kam zur Wiederholung des Finales des letzten Jahres: Thomas Vogelgesang/Jan-Philipp Bobeth gegen Lasse Seipenbusch/Lars Blüggel! Nur verlief es diesmal genau anders herum. Das Team Lasse/Lars konnte das spannende Spiel für sich entscheiden (s. Foto). Wir hoffen dass auch im nächsten Jahr wieder einige von uns mit von der Partie sind. Diesmal waren mit: Lisa Semmler, Thomas Vogelgesang, Jan-Philipp Bobeth, Nadine Bobeth, Katharina Ott, Lasse Seipenbusch und Lars Blüggel. Die Teilnahme am Camp ist ab ca. 12 Jahren möglich.

Boule Sieger 2009 Lars Blüggel Lasse Seipenbusch

 

26.6.09 Gürtelprüfung

Judoprüfung 26.6.2009

Am 26.6. bestanden alle angemeldeten Judoka die Gürtelprüfung zum nächsthöheren Gürtel:
 Jonathan Kaufmann, Christoph Flüchter, Sara Hendricks, Anthony Schlag, Jule Lümmen, Julian Fricker, Viktoria Gocke, Ida Haase, Nils Höcke, Hannah Klingenberg

14.6.09 MoviePark

Am 14.6.09 fand ein erfolgreicher Vereinsausflug in den MoviePark nach Bottrop statt. 25 Kinder, Jugendliche und Betreuer beteiligten sich an dem schönen Ausflug. Das bischen Regen konnte uns nichts anhaben ... (oder war es nur die Wildwasserbahn?) Lasse und Lisa haben einen tollen Tag organisiert.

Gruppenbild MovieWolrd

12.6.09 Kurzmeldungen

Sinem Turhan (-48 kg) kann nach zwei gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen auf dem Westfalen-Kyu-Cup am 7.6.09 der Jugend U14 den fünften Platz belegen.
Nadine Bobeth (-48kg), Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang (beide -55kg) kämpften bei der Ruhrolympiade am 11.6.09 in der Judomannschaft des Kreises Dortmund mit. Alle konnten ihre vier Kämpfe meistens vorzeitig gewinnen und trugen somit erheblich zu den gewonnen Mannschaftkämpfen des Kreises bei. Leider konnten einige Gewichtsklassen nicht besetzt werden, so dass der Kreis Dortmund den 10. Platz belegte. Erster wurde der Kreis Düsseldorf.

30.5.09 Sinem leider nicht platziert

Am Samstag fand in Duisburg die diesjährige westdeutsche Meisterschaft der U14 statt. Sinem Turhan (-48kg) hatte sich als einzige Teilnehmerin von Judoclub Dortmund West qualifiziert. Nach einem Freilos verlor sie vorzeitig gegen Julia Maars (Detmold). In der Trostrunde konnte sie sich noch gegen Jenny Conrad (TV Mesum) durchsetzen, bevor sie gegen die Bezirksmeisterin von Arnsberg Sarah Mäkelburg (Witten Annen) im Haltegriff verlor. Sinem blieb leider unter ihren Möglichkeiten und belegte am Ende Rang 9. Da sie im nächsten Jahr noch in der Klasse U14 an den Start gehen kann, kann auf ein besseres Abschneiden gehofft werden.  

24.5.09 Erfolgreiches Sichtungsturnier

LOT Gewinner Lisa Lasse Sibel Jan-Philipp

Am letzen Wochenende fand ein landesoffenes Judo-Sichtungsturnier in Duisburg statt.
Am Sonntag standen dann die Junioren (U20) und die Senioren auf der Matte. Dass unser Trainer Lasse Seipenbusch (Senioren, -73kg) nicht nur als Trainer, sondern auch als aktiver Wettkämpfer eine sehr gute Figur macht, konnte er eindrucksvoll bei diesem Turnier beweisen. Lasse gewann alle seine Kämpfe vorzeitig und gab bis zum Finale keine Wertung ab. Hier traf er auf Frederik Griesgorn (DJK Adler 07 Bottrop). Lasse lief in der zweiten Minute in einen tiefen Schulterwurf (Seoi-nage) und konnte sich nur leicht wegdrehen, so dass er eine große Wertung (Waza-Ari) abgab. Da er aber den Kampf im Vorfeld bestimmen konnte, ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und „drehte weiter auf“. Kurze Zeit später konnte Lasse durch einen Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) ausgleichen, seinen Gegner im Bodenkampf festsetzen und ihn zur Aufgabe zwingen. Ein verdienter Turniersieg.
Lisa Semmler (U20, -57kg) konnte sich in ihrem Pool mit drei vorzeitig gewonnen Kämpfen sicher durchsetzten. Beim Einzug ins Finale stand sie dann Isabelle Rhine (Budosport Kaarst) gegenüber. Nach einem lange Zeit ausgeglichenen Kampf konnte Lisa ihre Gegnerin im Bodenkampf zur Aufgabe zwingen. Im Finale unterlag sie dann Vanessa Kopperberg (Wermelskirchen) leider zu deutlich. Das Halbfinale hatte zu viel Kraft gekostet, so dass bei einer Hallentemperatur von über 35°C konditionell nicht mehr möglich war. Ein sehr guter 2. Platz.
Am Tag vorher ging es um die Platzierungen der U17. Jan-Philipp (-55kg) fand nicht in das Turnier und musste sich im ersten Kampf gegen den späteren Ersten Denny Koppers (Judo-Team Holten) vorzeitig geschlagen geben. Danach kämpfte er sich durch die Trostrunde und stand dann im kleinen Finale Dirk Mühmer (DJK VfL Willich) gegenüber. Hier konnte er durch eine gelungene Kontertechnik (Tani-otoshi) die Auseinandersetzung nach ca. zwei Minuten für sich entscheiden. Ein sicherer dritter Platz. Die gleiche Platzierung konnte sich Sibel Turhan (-48kg) erkämpfen. Sie kam besser ins Turnier als Jan-Philipp, musste sich aber im zweiten Kampf unverdient gegen die spätere Erste und deutlicher ältere Shirley Berns (TSV Bayer 04 Leverkusen) geschlagen geben. Auch Sibel kämpfte sich danach souverän durch die Hoffnungsrunde und wurde ohne eine weitere Wertung abzugeben Dritte. Thomas Vogelgesang (-55kg) und Nadine Bobeth (-52kg) konnten sich nach einem gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen nicht platzieren.

Die Platzierungen in der Übersicht:
1. Platz: Lasse Seipenbusch (-73 kg,  Männer)
2. Platz: Lisa Semmler (-57kg, U20)
3. Platz: Jan-Philipp Bobeth (-55 kg, U17)
3. Platz: Sibel Turhan (-48 kg, U17)

17.5.09 Sinem qualifiziert sich für die Westdeutsche

Sinem BEM U14 2009

Am Sonntag fand in Bochum die diesjährige Bezirkseinzelmeisterschaft U14 statt. Sinem Turhan (-48kg) hatte sich eine Woche zuvor als Kreismeisterin Dortmund zu dieser Maßnahme qualifiziert. Sinem startete leider übermotiviert in das Turnier. Sie wurde in ihrem ersten Kampf von Julia Friedrich (SUA Witten) ausgekontert und landete auf dem Rücken. In der Trostrunde gewann sie dann jedoch ihre nächsten beide Kämpfe gegen Samantha Gierschwski (TV Arnsberg) und Leah Rutowski (Wanne-Eickel) sehr deutlich. Es gelang ihr in beiden Kämpfen, ihre Gegnerinnen schon nach wenigen Sekunden auf den Rücken zu werfen. Damit stand  sie im kleinen Finale. Hier traf sie erneut auf Julia Friedrich, gegen die Sinem in ihrem ersten Kampf verloren hatte. Diesmal fand Sinem wesentlich besser in den Kampf und konnte auch hier schon nach einer Minute die Begegnung mit einem O-goshi (großer Hüftwurf) für sich entscheiden. Damit belegte Sinem einen sehr guten dritten Platz und hat sich damit zur Westdeutschen Meisterschaft in 2 Wochen qualifiziert.

16.5.09 Sibel Westdeutsche Meisterin U15

Nadine Sibel WdEM U15 2009

Am Samstag fand in Bochum die diesjährige Jahrgangsmeisterschaft der Jugend U15 statt. Sibel Turhan (-48 kg) konnte nach einem Freilos gegen Melanie Anderegg (Bayer 04 Leverkusen) sicher gewinnen. Auch der  folgende Einzug ins Finale war kurzweilig. Nach einem schnellen Standkampf hatte Jenny Klaus (Friedrichsfeld) Sibel im Bodenkampf nichts entgegenzusetzen und ließ sich im Haltegriff festlegen. Das Finale gegen die sehr starke Alina Schubert (TV Hüinghausen) war dagegen umso spannender. Nach einer guten Minute lag Sibel durch eine Unachtsamkeit mit einer großen Bewertung zurück. Sibel fand allerdings immer besser in den Kampf und konnte langsam durch kleine Techniken aufholen. Nach drei Minuten konnte sie die immer passiver agierende Alina überrumpeln und mit einer großen Außensichel auf den Rücken befördern. Sibel erkämpfte sich hiermit den zweiten Meistertitel in diesem Jahr. Nach dem U17 Meistertitel bis 44kg nun auch den U15 Meistertitel in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 48kg.
Nadine Bobeth, die in der Klasse -52kg startete, musste in ihrem ersten Kampf gegen die spätere Turniersiegerin Charlotte Gruber (TSV Bayer Leverkusen) kämpfen. Nadine ging sehr verhalten in diesen Kampf und musste deshalb leider schon in der ersten Minute zwei Strafen gegen sich hinnehmen. Doch je länger der Kampf dauerte, desto besser fand sie in diesen hinein, trotzdem musste sie sich am Ende der Kampfzeit leider geschlagen geben. In der Trostrunde musste sie dann gegen Jasmin Plumpe (Stella Bevergern) kämpfen, dort zeigte Nadine dann eine sehr gute Leistung. Sie kämpfte sehr aggressiv und so gelang es ihr auch schnell, ihre Gegnerin mit einem Tai-otoshi (Körperwurf) auf den Rücken zu werfen. Im Kampf um Platz drei stand ihr Fabia Oelgart (Brühler TV) gegenüber. Hier musste Nadine ihre ganze Geduld beweisen, da es ihr nicht gelang eine schnelle Wertung zu erkämpfen. Die einzige Chance die Nadine 10sek. vor Schluss hatte nutzte sie dann auch und errang einen Yuko (kleine Wertung). Diesen Vorsprung brachte sie dann sicher über die Zeit und belegte damit einen sehr guten dritten Platz. Der dritte Starter im Feld Nils Höcke (-55kg) konnte nach einem Sieg und zwei Niederlagen den 7. Platz belegen.

 

10.5.09 Sinem Turhan ist Kreismeisterin U14

KEM U14 2009

Am Sonntag den 10.05.09 fand in Dortmund-Brackel die Kreiseinzelmeisterschaft der U14 statt.
Der  Judo-Club Dortmund West war durch die Kämpferinnen Hannah Klingenberg, Vanessa Christine Westen und Sinem Turhan vertreten, alle drei starteten in der gleichen Gewichtsklasse -48kg. Vanessa Christine gelang es im ersten Kampf ihre Gegnerin Katharina Schäfer (Dorstfeld), durch eine Kombination, Wazari zu werfen und diesen Vorsprung auch über die Zeit zu bringen. Im zweiten Kampf musste Sie dann gegen ihre Vereinskameradin Sinem antreten. Hier konnte sich Vanessa nicht durchsetzen und verlor im Haltegriff. Damit zog Sinem ins Finale ein und Vanessa Christine rutschte in die Trostrunde. Hier lieferte Sie wieder eine sehr gute Leistung, leider musste Sie sich ungerechtfertigter Weise im Hantai (Kampfrichter entscheid nach Ablauf der kompletten Kampfzeit) geschlagen geben. Damit belegte sie den undankbaren 5. Platz. Sinem Turhan zeigte durchgehend eine sehr gute Leistung und konnte auch im Finale ihre Gegnerin Alina Kumpfert (1.JJJC Dortmund) schon nach wenigen Sekunden Ippon werfen. Damit wurde Sinem Kreismeisterin und startet nun auf der Bezirksmeisterschaft am nächsten Wochenende in Bochum. Hannah Klingenberg konnte sich nach zwei verlorenen Kämpfen leider nicht qualifizieren.
(Foto: Lasse Seipenbusch mit Vanessa, Hannah, Sinem)

4.5.09 Familienfest

Der Auftritt beim Familienfest in Lütgendortmund fand eine große Anzahl interessierter Zuschauer. Auf Grund der Begeisterung der Zuschauer, hoffen wir auf ein reges Interesse an unserer interessanten Sportart. Der Vorstand und die Trainer bedanken sich bei Lasse, Michael, Nadine, Sibel, Thomas, David, Sinem, Lukas, Hannah, Ronja, Nils und Jaqueline für die gelungene Vorführung.

Familienfest Bühne

25.4.09 Michael Diekerhof - 1. Dan

Am 25.4.09 besteht unser Übungshelfer Micheal Diekerhof seine Prüfung zum ersten Dan (Schwarzgurt), herzlichen Glückwunsch.

 

25.4.09 Sichtungsturnier in Bottrop

Am letzten Wochenende fand das zweite Sichtungsturnier des deutschen Judobundes, diesmal in Bottrop statt. Auch hier waren Nadine Bobeth und Sibel Turhan wieder mit von der Partie. Sibel startete zum ersten Mal in ihrer neuen Gewichtsklasse -48kg. Alle Trainer waren sich einig, dass nach ihrem ersten Platz bis 44kg in Backnang ein Gewichtsklassenwechsel zu diesem Zeitpunkt am sinnvollsten war. Sibel startete etwas unsicher in das Turnier, konnte aber ihren ersten Kampf knapp gewinnen. Der zweite Kampf verlief ähnlich. Sibel kämpfte nach wie vor unsicher und musste leider nach 6 Minuten Kampfzeit und knapper Kampfrichterentscheidung die Matte gegen die spätere drittplatzierte Belgierin Joyce Camps (Vlaamse Judo Federatie) als Verliererin verlassen. In der nun folgenden Hoffnungsrunde verlief das Turnier wesentlich besser. Sibel Kam besser in das Turnier und konnte die folgenden Kämpfe jeweils vorzeitig für sich entscheiden. Gegen Jenny Vogel (UJKC Potsdam) war ihre Serie dann aber leider auch beendet. Am Ende ein undankbarer 9. Platz (von 33 Starterinnen). Mit etwas mehr Losglück wäre durchaus auch in dieser neuen Gewichtsklasse mehr möglich gewesen.
Nadine Bobeth startete in der Gewichtsklasse -52 kg. Sie fand wesentlich besser in das Turnier und konnte Ihren ersten Kampf klar dominieren. Ihre Gegnerin, Lisa Müller (JC Leipzig) hatte keine Chance und musste sich deutlich geschlagen geben. Im zweiten Kampf stand Nadine Javona Edwards (PSVBerlin) gegenüber. Leider konnte sie nicht an ihre Leistungen des ersten Kampfes anschließen und musste sich gegen die spätere Turniersiegerin geschlagen geben. Leider verletzte sich Nadine bei diesem Kampf auch an der Schulter und ging somit körperlich angeschlagen in die Trostrunde. Hier machte sie wieder eine klar bessere Figur als in dem letzten Kampf, doch bei einem Uchi-mata Ansatz (große Hüfttechnik nach vorne) verlor sie den Kontakt zur Partnerin und wurde gekontert, dadurch schied sie leider aus dem Turnier aus.

 

5.4.09 Sibel gewinnt Sichtungsturnier

Sibel Backnang 2009

Am letzten Wochenende fand in Backnang (Baden-Württemberg) das erste U15 Sichtungsturnier des deutschen Judobundes des Jahres 2009 statt. Einmal im Jahr werden dort erfolgreiche Nachwuchsjudokämpfer für Bundes- und Landeskader gesichtet. Sibel Turhan vom JudoClub Dortmund West trat dort in der mit 35 Jugendlichen stark besetzten Gewichtsklasse -44kg an. Nach einem Freilos konnte sie drei Kämpfe schnell gewinnen und stand dann beim Einzug ins Finale Larissa Wörner (JT Steinheim / Württemberg) gegenüber. Auch hier ließ Sibel nichts anbrennen, konterte ihre Gegnerin mit einem schulmäßigem „Ura-nage“ (Überstürzter) aus und stand so verdient im Finale. Gegen die Kaderkämpferin aus Niedersachen Claire Seidel (MTV Vorsfelde) tat sie sich im Finale etwas schwerer. Aber auch hier hatte sie den Kampf gut im Griff und wurde nach der Verlängerung (Golden Score) einstimmig von den drei Kampfrichtern zur Turniersiegerin erklärt. Mit dem Turniersieg kommt sie dem Landeskader einen großen Schritt näher. Auch Nadine Bobeth (-52kg) wollte in Backnang ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem Nadine ihren ersten Kämpf gegen die spätere drittplatzierte Carolin Kottmair (Vfl Sindelfingen) knapp verloren hat, konnte sie die nächsten beiden in der Hoffnungsrunde vorzeitig für sich entscheiden. Gegen die Kaderkämpferin aus Bayern Hannah Kitzberger (TSV Grafing) lief Nadine in eine Hüfttechnik und verlor den Kampf durch eine Unachtsamkeit. Hier wäre an einem etwas glücklicheren Tag sicher mehr möglich gewesen. Das nächste Sichtungsturnier findet am 25.4. in Bottrop statt.

1.4.09 Judoprüfung

Prüflinge 2009-1

Am 1.4.09 fand beim JC Dortmund West die erste Gürtelprüfung im Jahr 2009 statt. 13 Prüflinge waren angetreten, um die Judoprüfung zum nächst höheren Gürtelgrad abzulegen. Alle konnten das Prüfungsziel erreichen. Sinem Turhan zeigte die stabilste Leistung und konnte somit die Prüfung als Beste abschließen. Im Einzelnen haben bestanden:
Fabian Feld, Pia Eisenblätter (Weiß-Gelb-Gurt), Jacqueline-Denise Worm, Caio Giovanni Costa (Gelb-Gurt), Ronja Klingenberg, Justus Mucha, Niklas Lampar, Julia Brune (Gelb-Orange-Gurt), Vanessa Christine Westen (Orange-Gurt), Hannah Böckler (Orange-Grün-Gurt),  Sinem Turhan, Leo Scholz (Grün-Gurt), David Schnura (Blau-Gurt)

21.3. Sibel sammelt internationale Erfahrung

Aufgrund ihres guten Abschneidens bei der westdeutschen Meisterschaft wurde Sibel Turhan (-44kg, JC Dortmund West) vom Landestrainer für das internationale Sichtungsturnier der Frauen U17 in Thüringen nominiert. Nach einem Freilos traf sie im ersten Kampf auf Evelien Cappaert (Belgien). Leider war die ein Jahr ältere Evelien deutlich stärker und konnte den Kampf klar für sich entscheiden. Da Evelien den nächsten Kampf gegen die Japanerin und spätere Turniersiegerin Maims Morishita knapp verlor, war Sibel der Gang in die Trostrunde leider verwehrt und sie schied nach einem Kampf aus. Am Sonntag nahm Sibel noch am internationalen Randori (Übungskämpfe) teil, um außerhalb des Turniers noch die eine oder andere interessante Gegnerin zu haben. Also leider nur ein Wochenende der Erfahrungen. Wir hoffen auf ein besseres Abschneiden beim nächsten Sichtungsturnier in Backnang (Württemberg) am 4.4.09.   

14.3. Erfolgreich beim Judo-Westfalenturnier in Witten

Scenen

Am letzen Wochenende fand in Witten-Vormholz ein Westfalenturnier der Jugend U14, U17 und der Senioren statt. Am Samstag standen die Kämpfer der U17 auf der Matte. Für den JC Dortmund West waren Nadine Bobeth, Sibel Turhan, Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang mit von der Partie.
Nadine (-52kg) startete mit einem Freilos ins Turnier und hatte so die Möglichkeit, sich auf ihren ersten Kampf einzustellen. Schon hier wurde ihr ganzes Können abverlangt und sie konnte diesen Kampf erst im Golden Score (Verlängerung) für sich entscheiden. Im Einzug ins Finale musste sie gegen Saskia Venker (Stella Bevergern) aus dem Münsterland kämpfen, diesen Kampf konnte Nadine allerdings schon frühzeitig für sich entscheiden und stand somit im Finale. Hier stand sie ihrer Dauerkonkurrentin Charline Gewert (Judoka Rauxel) gegenüber. Nadine hatte den Kampf zwar gut unter Kontrolle, musste sich allerdings schon nach einer zweifelhaften Kampfrichterentscheidung vor Ende der Kampfzeit geschlagen geben. Sie belegte einen sehr guten zweiten Platz.
Jan-Philipp (links) und Thomas (rechts) starteten beide bis 55kg. Jedoch fand Thomas wesentlich besser ins Turnier als Jan-Philipp, der leider direkt seinen ersten Kampf verlor. Thomas konnte seinen ersten Kampf klar für sich entscheiden, musste sich allerdings in der zweiten Runde gegen Nicki Graczyk (amtierender Deutscher Meister in dieser Gewichtsklasse) geschlagen gegen. Die Trostrunde war für beide Kämpfer allerdings dann kein Problem und so gewann Jan-Philipp dort seine nächsten 3 Kämpfe und Thomas seinen nächsten Kampf. Leider kam es so dazu, dass sie sich beide bei dem Einzug ins kleine Finale gegenüberstanden. Nach einem ausgeglichenen Kampf über 6 Minuten, entschieden sich die Kampfrichter für den aktiveren Jan-Philipp als Sieger. Im Kampf um Platz drei stand er dem Gegner (Lennart Klaas, JG Münster) gegenüber, der ihn im ersten Kampf der Hauptrunde geschlagen hat. Er hatte jedoch aus den Fehlern gelernt, die er im ersten Kampf gemacht hatte und konnte so diesen Kampf  für sich entscheiden. Somit belegt Jan-Philipp einen guten dritten Platz und Thomas einen ebenfalls guten 7ten Platz.
Sibel Turhan (-48kg), die in einer Gewichtsklasse höher startete, konnte leider keinen Kampf gewinnen. Gegen die spätere Finalistin Alina Schubert (TV Hüinghausen) und gegen die spätere Dritte Lily Young (JG Münster) musste sie leider Lehrgeld bezahlen. Sie kämpfte zwar stark musste sich aber knapp geschlagen geben. Da sie nächstes Wochenende mit dem Landeskader auf einem Sichtungsturnier in Bad Blankenburg startet, kam ein Abnehmen für das Westfalenturnier nicht in Frage.
Am Sonntag kämpften U14 und Frauen. Alle U14 Mädchen des JudoClubs starteten in der Gewichtsklasse -48kg. Leider konnte nur Sinem Turhan einen Kampf für sich entscheiden. Sowohl Hannah Böckler, Hannah Klingenberg und Vanessa Westen verloren beide Kämpfe. Hier ist noch einiges an Training nötig, um an die Leistungen der teilweise älteren Jugendliche der anderen Vereine aufzuschließen. Wir hoffen auf ein besseres Abschneiden bei den nächsten Turnieren. Lisa Semmler (-57, Frauen) hatte das Pech sofort im ersten Kampf auf die Kaderathletin Irina Arends (Stella Bevergen) zu treffen. Lisa verlor diesen Kampf durch eine kleine Wertung über die Zeit. Stark kämpfte sie sich anschließend durch die Trostrunde und gewann ihre Kämpfe sicher. Beim Kampf um Platz drei musste sie sich trotz besserer Leistung nach einer Unachtsamkeit im Bodenkampf geschlagen geben. 

 

1.3.09 knapp gescheitert

Sibel Turhan

Am Sonntag (1.3.09) fand in Homburg (Saarland) die diesjährige deutsche Meisterschaft der Frauen U17 statt. Sibel Turhan hatte sich als westdeutsche Meisterin in der Gewichtsklasse -44kg qualifiziert. Den ersten Kampf gegen Pia Häger (Rostock) konnte Sibel nach gut einer Minute mit einer Kontertechnik sicher für sich entscheiden. Der nächste Kampf gegen Kim Kreimes (Ludwigshafen) stand lange auf der Kippe. Sibel lag nach kurzer Zeit mit einer kleinen Wertung zurück, konnte aber in der regulären Kampfzeit noch ausgleichen. Bei der anschließenden 2-Minütigen Verlängerung kam es zu keiner Wertung mehr. Sibel verlor den Kampf auf Grund der Stimmen der Kampfrichte knapp. In der Hoffungsrunde setzte sie sich schnell gegen Svenja Brill (Garather SV) durch und war im nächsten Kampf klar überlegen. Nele Köckeritz (Leipzig) hatte den Angriffen Sibels nichts entgegenzusetzen, so dass Sibel zu einem Haltegriff und zu einer Würgetechnik kam. Als Sibel gegen Ende des Kampfes alles klar machen wollte, wurde sie ausgekontert und landete unsanft auf dem Rücken. Ein kleiner Fehler, der ihr leider die verdiente Platzierung auf der deutschen Meisterschaft kostete.

28.2.09 Erfolgreiches Wochenende für den JCDW

Team

Für den JCDW gingen am Samstag bei einem Bezirkseinladungsturnier in Hattingen Nadine Bobeth, Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang an den Start. Außerdem war auch Trainer Lasse Seipenbusch als Kämpfer mit von der Partie.
Nadine startete in der Gewichtsklasse bis 52 kg; die ersten beiden Kämpfe in der Vorrunde gewann Nadine ganz souverän und stand somit im Finale ihres Pools. Dort musste Sie gegen die starke Gina Klein aus Holzwickede kämpfen. Nach der ersten Kampfzeit stand es noch unentschieden und somit ging es in den Golden Score (wer die erste Wertung macht gewinnt). Hier machte Nadine von vorn herein sehr viel Druck und konnte so ihre Gegnerin nach einer Minute Yuko werfen und gewann auch diesen Kampf. In der Finalrunde unterlag sie dann leider Lisa Naeve und sicherte sich damit einen sehr guten dritten Platz. Jan-Philipp und Thomas starteten beide in der Gewichtsklasse bis 55kg. Thomas startete mit einem Freilos in das Turnier und musste dann gegen einen seiner Trainingspartner aus Witten Annen kämpfen. Dies stellte jedoch kein Problem dar, er dominierte den ganzen Kampf und konnte seinen Gegner dann im Boden abwürgen. Im nächsten Kampf stand er dann Daniel Hiltemann von JC Wermelskirchen gegenüber. Dass dieser Kampf nicht einfach werden würde, wusste er genau so gut wie sein Betreuer. Thomas fand sehr gut in den Kampf, musste sich jedoch leider nach einer Unachtsamkeit geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei stand Arne Peters (SUA Witten) gegenüber, diesen konnte er durch einen schnellen Sieg bezwingen und machte damit auch einen sehr guten dritten Platz.
Jan-Philipp musste leider ohne Freilos in das Turnier starten, was ihn aber nichts auszumachen schien. Er kämpfte sich ganz souverän durch die Vorrunde und gewann dabei alle Kämpfe vorzeitig und lief so zu Höchstform auf. Im Halbfinale musste er dann gegen Manuel Babilon vom Judo-Club Haven kämpfen, doch auch dies war für Jan-Philipp kein Problem. Schon beim zweiten Ansatz warf er seinen Kontrahenten voll auf den Rücken und zog somit ins Finale ein. Dort musste nun er gegen Daniel Hiltemann kämpfen. Leider fiel Jan-Philipp direkt am Anfang des Kampfes und musste so einem Rückstand hinterher laufen. Sehr geschickt schaffte er es, dass Daniel zwei Strafen wegen Passivität bekam, somit stand es unentschieden, was sich auch bis zum Ende der ersten Kampfzeit nicht änderte. Also ging es auch für Jan-Philipp in den Golden Score, wo er genau so stark weiter kämpfte wie er aufgehört hatte, als es nur noch eine Frage der Zeit war, bis er Daniel warf. Leider passte er allerdings im Bodenkampf kurzzeitig nicht auf und wurde abgewürgt. Ein guter zweiter Platz.
Trainer Lasse Seipenbusch stand gegen Abend dann noch selber als Kämpfer auf der Matte. Er startete eine Gewichtsklasse höher, also bis 73kg. Trotz der teilweise bis zu 5kg schwereren Gegner konnte Lasse sich sicher durch die Vorrunde kämpfen. Im Finale gegen Jens Schäfer (JKG Essen) lag er schnell mit einer kleiner Wertung zurück und versuchte alles, um sich den Kampf zurückzuholen. Nach einem Fußfegeransatz landete er leider selber auf dem Rücken und belegte einen guten zweiten Platz. Cedrik Pyras (TV Durchholz, -73kg) komplettierte durch einen ersten Platz den Erfolg, so dass sich JC Dortmund West den 3. Platz der Vereinswertung sicher konnte.       

 

22.2.09 Lisa verpasst knapp die Qualifikation

Am Sonntag, den 22.2.09 fand die Westdeutsche Einzelmeisterschaft der Frauen und Männer in Münster statt. Dort startete Lisa Semmler für den Judo-Club Dortmund West. Im ersten Kampf hatte Lisa sehr große Probleme in den Kampf zu finden und lag sogar schon mit einem Wazari (halber Punkt) zurück, bis sie schließlich eine Unachtsamkeit ihrer Gegnerin nutzen konnte und sie im Boden festhielt. Im zweiten Kampf präsentierte sich Lisa von ihrer gewohnt starken Seite und konnte diesen Kampf ohne Probleme für sich entscheiden. Im Halbfinale stand sie der Kaderathletin Rike Ruhwinkel (JC 66 Bottrop) gegenüber. Lisa machte einen wirklich guten Kampf musste sich jedoch nach der Hälfte der Kampfzeit geschlagen geben. Mit dieser Enttäuschung im Hinterkopf ging Lisa übermütig in den nächsten Kampf und wurde direkt geworfen. Damit beendete Lisa das Turnier mit Platz 9 und blieb damit leider hinter ihren Erwartungen zurück und konnte sich nicht für die deutsche Meisterschaft der Frauen U20 qualifizieren.

14.2.09 – Sibel Turhan ist westdeutsche Meisterin

Sibel

An diesem Wochenende fand in Holzwickede die diesjährige westdeutsche Meisterschaft der Männer und Frauen U17 im Judo statt. Sibel Turhan vom JC Dortmund West hatte sich als Bezirksmeisterin in der Gewichtsklasse -44kg qualifiziert. Als eine der jüngsten Teilnehmer startete sie gegen teilweise 2 Jahre ältere Gegnerinnen beherzt in das Turnier. Nach einem Freilos und zwei sicher gewonnenen Kämpfen stand sie beim Einzug ins Finale der Bezirksmeisterin aus Köln Jenifer Stenzel (Brander TV) gegenüber. In den Anfangsminuten des Kampfes musste sie leider eine kleine Wertung gegen sich in Kauf nehmen. In den letzten dreißig Sekunden konnte Sibel aber durch ständige Angriffe Jenifer immer mehr unter Druck setzen, so dass sie mehrfach wegen Passivität bestraft wurde Sibel so den Kampf buchstäblich in letzter Sekunde für sich entscheiden konnte. Im Finale kam es dann zu einer Neuauflage des Bezirksfinales gegen Jennifer Aßmann (TuS Lendringsen). Auch hier konnte Sibel nur nach 6(!) Minuten nach Kampfrichterentschied als Siegerin die Matte verlassen: Westdeutsche Meisterin. Die deutsche Meisterschaft im Judo findet am 1.3. im Saarland statt.
Am Sonntag standen dann die Männer auf der Matte. Für diese Maßnahme hatten sich Thomas Vogelgesang und Jan-Philipp Bobeth (beide bis 55kg) vor 2 Wochen qualifiziert. Beide Athleten fanden in ihrer ersten Begegnung nicht in den Kampf und mussten sich deshalb vorzeitig geschlagen geben. Dieses Pech verfolgte Thomas auch im zweiten Kampf und so musste er sich schon vorzeitig vom Turnier verabschieden, ohne die Chance zu haben, sein Können zu unter Beweis zu stellen. Jan-Philipp fand nach diesem schlechten Start wesentlich besser in die Meisterschaft und konnte so die nächsten 4 Kämpfe für sich entscheiden. Dabei musste er sein ganzes kämpferisches Können aufbringen. Nun stand er im Kampf um Platz drei und konnte somit das Ticket zur Deutschen Meisterschaften buchen. Leider hatte er seinen Gegner Philipp Kosbab von Yamanashi Porz nicht viel entgegen zu setzen und fiel nach einer Minute auf den Rücken. Somit beendete Jan-Philipp das Turnier mit einem sehr guten fünften Platz.

7.2.09 - „Westen“ auf Platz 3

An diesem Wochenende fand am 7.2. in Dortmund-Derne ein Kreispokalturnier der Judo-Jugend U14 statt. Vanessa Westen vom Judo-Club Dortmund-West belegte in der Gewichtsklasse bis 48 kg nach zwei souverän gewonnenen Kämpfen und einer knappen Niederlage den 3. Platz. Die Eltern und Trainerin Lisa Semmler waren sehr mit der Leistung ihres Schützlings zufrieden. Am gleichen Tag war Sinem Turhan (ebenfalls -48kg) auf Einladung des Bezirkstrainers bei einem bundesoffenen Turnier der U14 in Osnabrück. Hier konnte Sinem erste Erfahrungen im nationalen Vergleich sammeln. Leider konnte sie nach einem gewonnenen und zwei verloren keinen vorderen Platz belegen.

31.1.09 Drei Bezirksmeister im Judo

Bezirksmeister U17

Am letzten Wochenende fand in Hamm die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Männer und Frauen der U20 und der U17 statt. Am Samstag, den 31.1.09 stand die U20 auf der Matte. David Schnura (-55kg) konnte sich leider nicht platzieren. Bei den Frauen wurde Lisa Semmler in der Gewichtsklasse bis 57kg nach zwei souverän gewonnen Kämpfen verdient Bezirksmeisterin. Überschattet wurde die Veranstaltung durch einen kompliziert gebrochenen Finger von Nicole Skubatz (-70kg). Beim Einzug ins Finale blieb sie mit ihrem linken Mittelfinger im Anzug ihrer Gegnerin hängen und musste verletzt ausscheiden. Nicole fällt für ca. drei Monate aus. Am Sonntag wurden dann die Kämpfe der U17 ausgetragen. Hier hatten sich vier Kämpfer vom JC Dortmund West auf der Kreismeisterschaft qualifiziert. Jan-Philipp Bobeth und Thomas Vogelgesang traten in der Gewichtsklasse -55kg an. Nach drei gewonnen Kämpfen stand Jan-Philipp im Finale und konnte sich dort vorzeitig gegen Sven Grauß (Sport Union Witten Annen) durchsetzen: Bezirksmeister. Thomas musste sich nach einem verlorenen Kampf durch die gesamte Hoffnungsrunde kämpfen und unterlag dann im kleinen Finale Philipp Schlag (Judoka Wattenscheid). Mit dem vierten Platz hat er sich dennoch für die Westdeutsche am 14.2. in Holzwickede qualifiziert. Sibel Turhan (-44kg) startete gut ins Turnier und schloss die Vorrunde als zweite ab. Beim Einzug ins Finale konnte sie sich gegen Alina Schubert (TV Hüinghausen) durchsetzen. Im Finale besiegte sie Jennifer Aßmann (TuS Lendringsen) nach 6(!) Minuten Kampfzeit mit Kampfrichter Entscheid. Nadine Bobeth (-52kg) konnte auf Grund einer fiebrigen Mittelohrentzündung leider nicht ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Damit stellt JC Dortmund West drei Bezirksmeister des Bezirks Arnsberg.

25.1.09 Drei Kreismeister im Judo

KEM U17 2009

Bei der Judo-Kreismeisterschaft der Frauen und Männer U17 am 25.1. in Dortmund Brackel konnten die Judoka des JC Dortmund West auf ganzer Ebene überzeugen. Von den fünf Startern belegten Sinem Turhan (-44 kg), Nadine Bobeth (-52kg) und Thomas Vogelgesang (-55kg) jeweils den ersten Platz. Nils Höcke (-50 kg) und Jan-Philipp Bobeth (-55kg) mussten sich mit dem zweiten Platz „zufrieden“ geben. In der Gewichtsklasse bis 55kg kam es also zu einem vereinsinternen Finale, dass Thomas knapp für sich entscheiden konnte. Am nächsten Wochenende findet in Hamm die Bezirksmeisterschaft statt. Wir hoffen dort auf ein ähnlich gutes Abschneiden.
Am Vormittag fand in der gleichen Halle ein U11 Nachwuchs Turnier statt, bei dem Ronja Klingenberg einen guten zweiten Platz belegte. Julian Frikker und Anthony Schug belegten jeweils den vierten Platz.